Georgiens verschobener Grenzzaun | Fokus Europa - Länder, Menschen, Schicksale | DW | 15.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Europa

Georgiens verschobener Grenzzaun

Bewohner des georgischen Dorfs Churwaleti leben in ständiger Angst vor russischen Grenzübergriffen. Seit Südossetien seine Unabhängigkeit von Georgien erklärt hat, die 2008 von Russland anerkannt wurde, schwelt der Konflikt.

Video ansehen 04:05
Jetzt live
04:05 Min.