Georgi aus Bulgarien | Lernerporträts - Video | DW | 24.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts - Video

Georgi aus Bulgarien

Er liebt es, neue Sprachen zu erkunden. Deutsch gehört dazu. Denn in welcher anderen Sprache hat man die Freiheit, Wörter wie Legoblöcke so zusammenzusetzen, wie man will? So wie bei „Rollstuhl“ und „Fahrstuhl“.

Audio anhören 04:38
Jetzt live
04:38 Min.

Georgi aus Bulgarien

Name: Georgi

Land: Bulgarien

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil …
ich generell Sprachen in der Tiefe erkunden möchte. Deutsch gehört dazu.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Juli 2018. Ich habe an der Internationalen Deutscholympiade in Freiburg teilgenommen – eine vitale, junge Studentinnen- und Studentenstadt.

Das ist für mich typisch deutsch:
Ordnung, Regeln, was sich auch in der Sprache widerspiegelt.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Heidelberg. Es soll eine Stadt mit viel Grün sein und eine der besten medizinischen Fakultäten haben.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Eigentlich gibt es nichts, was ich nie verstehen werde. Deutsch ist eine Sprache der Freiheit, eigene Wörter und Phrasen zu bilden. Nicht viele Sprachen sind so flexibel. Es ist, als würde man mit Legoblöckchen spielen.

Mein deutsches Lieblingswort:
Schmetterling“. Es ist ein sehr melodisches Wort – und außerdem sind die Tierchen ja auch sehr hübsch!

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Fahrstuhl“ und „Rollstuhl“ – inzwischen zum Glück nicht mehr so oft wie zu Beginn meines Deutschlernens.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Glück und Glas, wie leicht bricht das!“ Wie wahr! Man soll nicht immer in die Zukunft gucken, sondern das schätzen, was man jetzt hat.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Arzt zu werden, um anderen Menschen helfen zu können.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Habt keine Angst vor dem Sprechen. Angst hemmt euch nur!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Deutsch hat den Ruf, sehr kompliziert und schwer erlernbar zu sein. Finden Sie das auch?

 

Dieses Interview entstand im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade2018. Sie wird gemeinsam vom Goethe-Institut mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads