Fußball-Bundesligist 1. FC Köln trennt sich von Trainer Stöger | Sport | DW | 03.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln trennt sich von Trainer Stöger

Das gab der Verein am Tag nach dem 2:2 des Tabellenletzten bei Schalke 04 bekannt. Bis zur Winterpause werde U19-Trainer Stefan Ruthenbeck die FC-Profis betreuen, heißt es in einer Mitteilung des Kölner Vereins.

Der 51 Jahre alte Peter Stöger betreute die Kölner Profis seit dem 14. Juni 2013. Ein Jahr später führte der Österreicher die Mannschaft in die Bundesliga zurück. In der Vorsaison schafften die Kölner als Tabellenfünfter nach 25 Jahren Unterbrechung erstmals wieder die Teilnahme am Europacup. Nach Andries Jonker beim VfL Wolfsburg, Carlo Ancelotti bei Bayern München und Alexander Nouri bei Werder Bremen ist es die vierte vorzeitige Trennung zwischen Clubs und Trainern in der aktuellen Saison.

Die Führung des 1. FC Köln hatte zuletzt ein klares Bekenntnis zu Stöger verweigert. Mit nur drei Punkten aus 14 Spielen steht der FC abgeschlagen am Tabellenende. Insbesondere die Offensive bereitet große Sorgen, bislang hat die Mannschaft nur sechs Tore erzielt. Das Schalke-Spiel am Samstagabend hatte für den Österreicher bereits Endspiel-Charakter, nach Spielende verabschiedete sich Stöger demonstrativ von den mitgereisten Fans.

"Gespürt, dass unser gemeinsamer Weg zu Ende ist"

"Wir haben in den vergangenen Tagen gespürt, dass unser gemeinsamer Weg zu Ende ist, und zwar unabhängig vom Resultat auf Schalke. Deshalb war es auch Peter wichtig, einen klaren Schnitt zu machen, bevor emotional und menschlich zu viel Negatives zurückbleibt", sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle am Mittag bei einer Pressekonferenz in der Domstadt.

Der Bundesliga-Premierenmeister von 1964, sucht außer einem neuen Chefcoach auch einen Nachfolger von Manager Jörg Schmadtke. Der eigentlich noch bis 2023 laufende Vertrag mit Schmadtke war am 23. Oktober gelöst worden.

sti/haz (dpa, sid)