Freitagsspiel: Boateng ist die Härte | Sport | DW | 26.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Freitagsspiel: Boateng ist die Härte

Eintracht Frankfurt feiert im Freitags-Spiel der Bundesliga einen 2:0-Sieg gegen Gladbach und springt dadurch vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

FRANKFURT - GLADBACH 2:0 (1:0)

-----------

Eintracht Frankfurt feiert einen 2:0-Heimerfolg im Freitagsspiel gegen Borussia Mönchengladbach und erobert dadurch zumindest bis Samstag den zweiten Tabellenplatz. In einem unterhaltsam beginnenden Spiel vor ausverkauftem Haus in Frankfurt legten beide Teams engagiert und konzentriert los, lediglich die ganz klaren Chancen blieben zunächst aus. Die erste richtig gute nutzte dann kurz vor der Pause Kevin-Prince Boateng, nach passgenauem Zuspiel von Chandler (43. Minute). Frankfurt war im ersten Durchgang das bessere, aber auch härtere Team. Rebic hätte für ein rüdes Foul an Herrmann statt Gelb auch Rot sehen können.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zunehmend. Die in Führung liegenden Hausherren zogen sich mehr und mehr zurück und verlegten sich aufs Reagieren. Die Gäste agierten zwar weiter fleißig und engagiert, taten sich aber weiter schwer, Chancen zu kreieren. Hazard, Herrmann und Zakaria versuchten es jeweils erfolglos aus der Distanz. Lediglich einmal spielte das Team von Dieter Hecking konsequent zu Ende und kam durch Zakarias Schuss zu einer Chance im Strafraum. Den abgewehrten Schuss hätte Stindl aus aussichtsreicher Position nochmal aufs Tor bringen können, wurde jedoch von Boateng von den Beinen geholt. Nach einer strittigen Strafraumszene zuvor (Boateng gegen Vestergaard) gab es dieses Mal den fälligen Elfmeter, den Hazard allerdings an die Latte drosch. Sinnbildlich für die Borussia an diesem Abend: Am Drücker, aber in der letzten Aktion zu inkonsequent. Jovic besorgte dann in der Nachspielzeit nach einem Konterlauf von Barkok das 2:0 und damit den Endstand (90.+2).

 

Spiel verpasst? Dann können Sie in hier alle Tore und wichtige Szenen der Partie noch einmal nachlesen.

Stimmen zum Spiel

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich bin glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Wir mussten hart arbeiten. In der ersten Halbzeit haben wird das gut gemacht, in der zweiten Hälfte weniger. Aber ich bin heute ganz entspannt." (Quelle: SID)


Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Ich muss die Entscheidungen wieder akzeptieren. Es ist das vierte, fünfte Mal in diese Saison, dass wir keinen Elfmeter bekommen. In der ersten Halbzeit haben wir uns neutralisiert, wir hatten aber auch die ein oder andere Chance. Unter dem Strich stehen null Punkte, damit müssen wir leben." (Quelle: SID)


Kevin-Prince Boateng (Eintracht Frankfurt): "Wir haben ein schwieriges Spiel heute gehabt, das wir zum Glück gewonnen haben. Wir fighten, wir geben nie auf, es ist einfach eklig, gegen uns zu spielen. Dazu haben wir drei, vier Klasse-Spieler, die uns besonders stark machen. Die Mischung stimmt bei uns." (Quelle: Eurosport)


Yannick Vestergaard (Bor. Mönchengladbach): "Es war ein harter Kampf. Wir haben heute alles für ein erfolgreiches Auswärtsspiel mitgebracht. Die Chancen waren da, wir haben sie einfach nicht genutzt." (Quelle: Eurosport)

ABPFIFF

90.+2. Minute, TOR - Jetzt ist der Deckel endgültig drauf! Gladbach wirft alles nach vorne, Frankfurt erobert den Ball gegen die hochstehenden Gäste. Barkok geht in den freien Raum und spielt anschließend maßgeschneidert LUKA JOVIC frei, der mit viel Platz von links in den Strafraum zieht und mit einem wuchtigen und platzierten Schuss ins lange Eck für die Entscheidung sorgt. 

90.+1 Minute - Jovic geht alleine auf das Gladbacher Tor zu und legt sich den Ball einen Tick zu weit vor, so dass Sippel ihn abfangen kann. 

90. Minute - Die Uhr ist abgelaufen, jetzt läuft die Nachspielzeit. Es gibt vier Minuten oben drauf. 

84. Minute - Gladbach scheint nicht mehr viel im Tank zu haben, es kommen keine großen Impulse mehr nach vorne. Aber: Auch im ersten Durchgang dachte man, es ginge nichts mehr, ehe Frankfurt den Lucky Punch zum 1:0 setzte. Fünf Minuten noch plus Nachspielzeit. 

82. Minute, WECHSEL - Der heute nahezu unsichtbare Sebastien Haller geht vom Platz, für ihn bringt Kovac LUKA JOVIC ins Spiel. 

77/78. Minute, VERSCHOSSENER ELFMETER - Hazard kombiniert schön mit Zakaria, der plötzlich durch ist und schießt. Der Abpraller kommt zum einschussbereiten Stindl, dem KEVIN-PRINCE BOATENG in der Schussbewegung das Standbein wegzieht - klarer Elfer. THORGAN HAZARD tritt an, nimmt kurzen Anlauf und trifft mittig an die Latte, es bleibt bei Frankfurts Führung.  

75. Minute, WECHSEL - Dieter Hecking nimmt den dritten und letzten Wechsel vor und bringt JONAS HOFMANN für Christoph Kramer. 

72. Minute - Zumindest die Versuchsanzahl in Sachen Torschüssen erhöht sich jetzt bei Gladbach deutlich, wenn auch nicht die Erfolgsquote. Dieses Mal zieht Hazard aus knapp 20 Metern ab, aber wieder rauscht die Kugel über das Tor. 

70. Minute, GELBE KARTE - Sippel macht das Spiel mit einem Abwurf schnell, Hazard zündet den Turbo und geht an CARLOS SALCEDO vorbei, der den Belgier plump umreißt und für das taktische Foul Gelb sieht. 

68. Minute - Wieder ein Fernschussversuch der Borussia. Dieses Mal drischt Zakaria den Ball in Richtung Frankfurter Tor und es ist mehr Zug drin als zuvor bei Stindl. Der Ball geht rund zehn Zentimeter über die Latte von Lukas Hradecky Tor. 

67. Minute - Das Fußballspielen wurde hier von beiden Teams weitestgehend eingestellt. Es mehren sich Fouls, Nickligkeiten und Spielunterbrechungen. 

65. Minute - Binnen weniger Augenblicke gibt es jetzt zweimal das Duell Boateng gegen Vestergaard. Erst checkt der Frankfurter den Dänen unsportlich um, dann reißt er Vestergaard bei einem Eckball im Fünfer um. Die erste Aktion hat Fritz offenbar nicht gesehen, bei der zweiten bleibt seine Pfeife stumm. Über einen Elfmeterpfiff hätten sich Boateng und Frankfurt aber definitiv nicht beklagen können. 

63. Minute - Jetzt hat Stindl Mal viel Platz rund 20 Meter vor dem Frankfurter Tor. Der Gladbacher Mittelstürmer zieht ab, Salcedo fälscht den Ball gefährlich ab. Doch die Kugel trudelt am Tore vorbei. 

60. Minute, WECHSEL - Der platzverweisgefährdete Rebic wird von Niko Kovac vom Platz geholt und durch AYMEN BARKOK ersetzt. 

59. Minute, GELBE KARTE - Die nächste berechtigte Gelbe Karte! DENIS ZAKARIA reißt und grätscht von hinten den bisher starken Marius Wolf um. Schiedsrichter Fritz zeigt die erste Gelbe für Gladbach. 

57. Minute - Das Niveau ist stark abgefallen, doch jetzt geht Herrmann Mal auf rechts, nachdem Cuisance schnell umgeschaltet und ihm den Ball perfekt in den Lauf gelegt hatte. Aus halbrechter Position zieht Herrmann ab, verfehlt den Kasten aber deutlich. 

53. Minute - Na geht doch! Cuisance wird im Strafraum angespielt und lässt auf engstem Raum Hasebe aussteigen, ehe er abzieht. Der Schuss ist aber viel zu zentral, so dass Hradecky ihn sogar festhalten kann. Aber immerhin: Der erste Torschuss der zweiten Hälfte und der erste richtige überhaupt der Borussia. 

52. Minute - Weiter viel  Mittelfeldgeplänkel ganz im Stile des ersten Durchgangs. Kein Torschuss bislang, weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. 

50. Minute - Ecke von Gacinovic - völlig harmlos. Sippel fängt sie ohne Mühe. 

48. Minute - Herrmann bringt Chandler von hinten zu Fall, der Frankfurter bleibt erstmal liegen und hält sich das Steißbein. 

46. Minute, WECHSEL - Für Gladbachs Wendt geht es nach einem Zusammenprall mit Keeper Sippel beim 1:0 nicht weiter. Für ihn ist jetzt TONY JANTSCHKE in der Partie. 

WIEDERANPFIFF

Nach unterhaltsamen 45 Minuten steht es in Frankfurt zwischen der Eintracht und Gladbach 1:0. Beide Teams agierten im ersten Durchgang druckvoll und forsch nach vorne, allerdings meist nur bis zum gegnerischen Sechzehner. Torchancen waren im ersten Durchgang auf beiden Seiten Mangelware. Frankfurt fiel ansonsten nur durch Härte auf. Mascarell und Rebic holten sich nach heftigen Foul die Gelbe Karte ab, im Fall von Rebic hätte Schiedsrichter Perl bei harter Linie gar Rot zeigen können. Durch die beiden Verwarnungen führen die Frankfurter jetzt die Gelb-Statistik an - kein anderes Team sah mehr Gelbe Karten bislang. Doch kurz vor der Halbzeit ging die Eintracht dann auch auf dem Rasen in Führung. Chandlers Hereingabe verwandelte in der Mitte Boateng im Stile eines Mittelstürmers aus kürzester Distanz zum 1:0.

HALBZEIT

43. Minute, TOR - Da ist es doch passiert! Chandler setzt sich auf links gegen Herrmann durch und schüttelt den Gladbacher ab. In der Mitte zieht KEVIN-PRINCE BOATENG im Vollsprint rein und drückt die Kugel von Chandler über die Linie, Wendt kommt gegen den Torschützen zu spät. 

42. Minute - Frankfurt lässt den Ball im Mittelfeld mit einigen direkten Pässen sehenswert laufen, einzig: Es fehlt der Impuls nach vorne. 

39. Minute - Es fehlen die Torszenen. Zwar wird die Partie auf beiden Seiten weiter engagiert geführt, doch es entwickelt sich mehr und mehr eine Mittelfeldschlacht mit vielen Zweikämpfen und auch Fehlpässen. In der vergangenen Saison endeten beide Partien zwischen Frankfurt und Gladbach 0:0 - ein Omen? Warten wir es ab. 

34. Minute - Wieder geht Rebic auf der linken Seite und wieder hat er Platz. Doch im Dribbling setzt der Frankfurter sich dann fest. 

31. Minute, GELBE KARTE - Wieder so ein gleichermaßen heftiges wie unnötiges Einsteigen der Frankfurter. ANTE REBIC geht mit einer Grätsche von hinten gegen Hermann rein und trifft ihn voll am Knöchel. Es gibt Schiedsrichter, die geben für ein solches Einsteigen von hinten Rot. 

30. Minute - Wolf zieht den Sprint an und geht an drei, vier Mann mit viel Dynamik einfach Mal vorbei, legt sich den Ball aber dann zu weit vor. 

27. Minute - Boateng macht im Mittelfeld richtig Meter, bis zum Gladbacher Strafraum, wo er auf dem Flügel zu Chandler gibt. Dessen Hereingabe fehlt es aber an Genauigkeit. 

23. Minute - Zakaria geht mit recht viel Platz auf dem linken Flügel und sucht in der Mitte den mitgelaufenen Herrmann, der aber im letzten Moment noch entscheidend gestört wird. 

21. Minute - Marius Wolf ist einer der besten bislang und zieht am rechten Strafraumeck selbstbewusst ab. Aber Wendt kann seinen Schuss blocken. Die anschließende Ecke tritt dann auch Wolf, sie bleibt aber ungefährlich. 

19. Minute - Frankfurt mit einem Freistoß in aussichtsreicher Position, doch der Ball von Rebic bleibt in der Gladbacher Mauer hängen. 

Fußball Bundesliga- Eintracht Frankfurt v Borussia Mönchengladbach (Reuters/K. Pfaffenbach )

Yann Sommer musste nach gut einer viertel Stunde verletzt raus.

16. Minute, WECHSEL - Yann Sommer muss vom Platz. Der Gladbacher Keeper war minutenlang sichtlich gehumpelt. TOBIAS SIPPEL vertritt die Nummer 1. 

14. Minute, GELBE KARTE - Heftiges Einsteigen von OMAR MASCARELL gegen Hazard: Der Frankfurter geht mit offener Sohle gegen den Gladbacher zu Werke, trifft zwar auch minimal den Ball, aber senst Hazard hart um. Dafür sieht er zurecht die Gelbe Karte. 

13. Minute - Jetzt Mal Kick and Rush! Vestergaard haut den Ball aus der eigenen Hälfte mit Gefühl nach vorne, in den Lauf von Hazard, der den Ball mit seiner Flugannahme knapp verpasst. 

11. Minute - Cuisance chippt den Ball nach feiner Ballbehauptung von Hazard gefühlvoll in den Strafraum, wo Herrmann mit dem Kopf knapp verpasst. 

9. Minute - Jetzt die erste Frankfurter Ecke, hereingebracht von Wolf. Der Ball kommt gut in den Strafraum, aber Gladbach-Keeper Sommer kommt entschlossen raus und faustet den Ball wuchtig weg. 

6. Minute - Ein Wahnsinns-Konter! Rebic lässt auf halblinks artistisch alle Gegenspieler aussteigen und geht mit Highspeed in den Sechzehner. Sein Abspiel im richtigen Moment findet in der Mitte Wolf, der nur noch einschieben muss, die Kugel aber knapp am Tor vorbeisetzt. Perfekter Spielzug ohne perfektes Ende. 

5. Minute - Die erste Gladbacher Ecke. Hazard tritt den Ball hinein, findet aber keinen Abnehmer. 

4. Minute - Gladbach geht früh drauf und agiert wenig abwartend. Bisher hat die Eintracht-Defensive aber alles im Griff. 

1. Minute - Frankfurt in Risikolaune. Hradecky spielt am eigenen Strafraum bei Druck der Gladbacher gleich mehrere riskante Kurzpässe mit seinen Vordermännern. 

ANPFIFF

20:18 Uhr: Die Bilanz - Frankfurt ist wettbewerbsübergreifend seit vier Spielen ohne Niederlage gegen die Borussia, die letzten beiden Aufeinandertreffen gewannen die Hessen (1:0 in der Liga, 7:6 n. E. im Pokal). Das letzte Duell der beiden in Frankfurt endete mit 0:0 (April 2017). 

Die Gesamtbilanz spricht leicht für die Eintracht: 36 Siegen stehen für Frankfurt zu Buche, bei 25 Remis und 33 Niederlagen gegen die Borussia vom Niederrhein. Auffällig in dieser Saison: Frankfurt belegt nur Platz 16 in der Heimtabelle, die Gladbacher ihrerseits stehen in der Auswärtstabelle auf Rang sieben. Beide Teams können aber mit einem Sieg zumindest bis Samstag auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken.  

20:15 Uhr: Die Aufstellungen - Frankfurt: Hradecky - Salcedo, Hasebe, Falette - Wolf,  Mascarell, Chandler - Kevin-Prince Boateng, Gacinovic - Haller, Rebic

Gladbach: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria - Herrmann, Cuisance, Hazard - Stindl  

20:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt