FC Bayern spielt gegen Ajax nur Remis | Sport | DW | 02.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

FC Bayern spielt gegen Ajax nur Remis

In der Liga zweimal enttäuscht und auch jetzt in der Champions League geht der deutsche Rekordmeister nicht als Sieger vom Platz. Das gilt auch für Hoffenheim, das aber immerhin tapfer und lange gegen Man City mithält.

BAYERN - AJAX 1:1 (1:1)
HOFFENHEIM - MAN CITY 1:2 (1:1)
---------

Rekordmeister Bayern München hat nach der 0:2-Niederlage bei Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag kassiert. Im zweiten Gruppenspiel in der Champions League kam das Team von Trainer Niko Kovac gegen den niederländischen Traditionsklub Ajax Amsterdam nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und blieb im dritten Pflichtspiel in Folge sieglos. In der Gruppe E liegen die Münchner mit vier Punkten auf dem zweiten Platz hinter den punktgleichen Amsterdamern. Mats Hummels köpfte die Bayern früh in Führung (4.), der Innenverteidiger stand nach einer Flanke von Arjen Robben völlig blank. Noussair Mazraoui erzielte nach feiner Kombination den Ausgleich für Ajax (22.). Am 23. Oktober bestreiten die Bayern ihr drittes Gruppenspiel beim griechischen Meister AEK Athen.

Wesentlich besser verkauft hat sich die TSG Hoffenheim. Bei ihrem Heim-Debüt in der Champions League-Gruppenphase ging der Außenseiter bereits in der ersten Minute in Führung durch Ishak Belfodil. Aber die Gäste glichen kurz darauf durch Segrio Aguero (8. Minute) aus. Rund eine Viertelstunde vor Abpfiff hätte es Elfmeter geben müssen für Manchester City, Hoffenheim hatte Glück, dass der Pfiff ausblieb. Silva (87.) erzielte dann das verdiente Siegtor für Man City. "Es ist bitter, so spät ein Tor zu kassieren. Ein kleiner Fehler wird bitter bestraft. Die Jungs haben es aber toll gemacht. Wir haben uns teuer verkauft", meinte Trainer Julian Nagelsmann nach der Partie.

Haben Sie eines oder beide Champions-League-Spiele verpasst? Kein Problem. Lesen Sie doch hier die einzelnen Szenen in unserem DW-Liveticker nach!

---------

ABFIFF

90. Minute - WECHSEL: 4 Minuten Nachspielzeit. Die Bayern können mit dem Spiel hier nicht zufrieden sein. Freistoß für die Gäste aus 30 Metern. Toller Schuss von Schöne, Torwart Neuer lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch an die Latte. Hummels wirkt benommen, scheint bei einem Zweikampf am Kopf getroffen. Er muss raus. Für ihn kommt SÜLE.

88. Minute - GELBE KARTE: Für GNABRY vom FC Bayern. 

87. Minute: Ajax hat sich jetzt zurückgezogen, die Bayern machen das Spiel. Die Gäste wären mit dem Unetschieden natürlich zufrieden, die Bayer ganz und gar nicht. 

84. Minute - WECHSEL: Ajax-Profi DOLBERG kommt für Neres.

82. Minute: Martínez holt einen Freistoß auf der linken Seite heraus. Vielleicht führt ja ein Standard zum Tor, wenn aus dem Spieler heraus schon nichts geht? Nein. Der Ball geht ohne weitere Ballberührung ins Seitenaus.

79. Minute - GELBE KARTE: Für Bayerns JAMES, aber das war doch Ball gespielt?!

76. Minute: Gnabry bringt hier endlich mal Schwung in das Bayern-spiel. Zweimal Doppelpass mit den Teamkollegen, James kommt zum Abschluss, aber da ist zu wenig Druck dahinter - der erste Torchance seit der 19. Minute!

74. Minute - WECHSEL: Bayern-Trainer Kovac holt Ribery raus und bringt GNABRY. Und bei Ajax geht van de Beek und DE WIT ist dafür im Spiel.

72. Minute: Die Bayern-Abwehr wird mit einem kleinen Schlenzer ausgehobelt und van de Beek versucht den Ball volley zu nehmen. Aber er trifft den Ball nicht richtig. Glück für die Bayern.

69. Minute: Die Bayern haben jetzt deutlich mehr vom Spiel. Trotzdem sind sie vor dem Tor nicht gefährlicher. Lewandowski wird selten in Position gebracht und Ajax steht hinten gut.

63. Minute: Vor dem Tor sind die Bayern zu ideenlos, Ajax fängt die Bälle oft bereits an der Strafraumgrenze ab. Kommt durch James jetzt mehr Schwung in die Partei?

62. Minute - WECHSEL: Robben muss runter und wird durch JAMES ersetzt.

59. Minute: Ajax setzt immer wieder Nadelstiche, Tadic wirbelt auf der linken Seite den Gegner schwindelig, flankt an den langen Pfosten. Ziyech verpasst knapp.

55. Minute: Die Bayern über die linke Seite. Ribery auf Alaba. Die flache Hereingabe verpasst Müller jedoch in der Mitte. Kurz darauf gibt es nach einem unabsichtlichen Handspiel einen Freistoß für die Bayern. Aber Lewandowski schießt in die Mauer. Kurz darauf schießt Torwart Neuer weit vor dem Tor einen Ball genau zu de Ligt. Der probiert es direkt, aber Neuer ist dann doch noch rechtzeitig zurück. Danach will Torwart Onana einen Ball wegfaustet, trifft statt des Balls aber den Kopf von Hummels. 

Neuer schlägt einen Ball weit vor dem Tor in die Beine von de Ligt. Der versucht es direkt, doch Neuer ist rechtzeitig zurück.

52. Minute: Wieder Ajax, die Bayern brauchen lange, um die Situation zu klären. Danach lassen sie sich erst mal ganz viel Zeit mit dem Abstoß. Dann schaffen sie es immerhin bis zum gegnerischen Strafraum, aber dann ist der Ball auch schon wieder weg.

51. Minute - GELBE KARTE: Für Ajax-Profi BLIND.

48. Minute: Ajax spielt hier weiterhin mutig mit und zeigt schöne Spielzüge. Tadic auf Tagliafico, aber der bekommt keinen Druck hinter den Ball, als er aus 14 Meter aufs Tor schießt.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Die ersten zehn Minuten der Bayern waren gut. Deshalb ging der Gastgeber auch verdient in Führung. Aber dann kam Ajax, auch unterstützt von den Nachlässigkeiten der Bayern, immer besser ins Spiel und zeigte beeindruckendes und souveränes Kurzpassspiel und schnelles Umschaltspiel und ist seitdem das bessere Team.

44. Minute: Ziyech zieht aus 20 Metern mittig ab und Torwart Neuer lenkt den Ball über das Tor. Es gibt Ecke von links. Heraus kommt ein harmloser Kopfball.

40. Minute - GELBE KARTE: Für Bayerns Martínez. Kann man geben, muss man aber nicht.

36. Minute: Jetzt mal die Bayern kurz im Strafraum des Gegners. Ribery spielt Doppelpass mit Thiago, aber dann ist der Ball auch schon wieder weg. Kurz darauf wird Müller leicht umgerempelt, aber das war ein ganz normaler Zweikampf, auch im Strafraum. Es gibt nur Ecke, die aber harmlos ist.

34. Minute: Ajax ist hier jetzt voll im Spiel. Die Bayern haben die ersten zehn Minuten das spiel bestimmt und wirken jetzt teilweise überrascht ob des Gegners Können.

29. Minute: Sehenswert, wie die Ajax-Profis teilweise im eigenen Strafraum unter starken Druck der Bayern sich auf kleinstem Raum die Bälle zuspielen, sich befreien können und dann einen schnellen Konter spielen. Kimmich geht dann letztlich dazwischen. Freistoß von ganz links für die Gäste.

27. Minute: Neres dribbelt sich hier durch mehrere Bayern-Spieler durch, kommt aber dann doch nicht zum Abschluss. Ganz schön nachlässig, die Defensivarbeit der Bayern.

22. Minute - TOR ⚽: MAZRAOUI spielt die Bayern-Abwehr fast alleine aus. Nach einem Doppelpass mit Tadic bekommt er den Ball an der Strafraumgrenze zurück und die Bayern lassen ihm den Platz. Alaba fälscht noch ganz leicht ab.

21. Minute - GELBE KARTE: Für Amsterdas VAN DE BEEK nach einem taktischen Foul an Ribery.

19. Minute: Müller bekommt den Ball und zieht direkt in die Spitze. An der Strafraumgrenze legt er sich den Ball auf den linken Fuß und heraus kommt ein Schüsschen direkt in die Arme von Torwart Onana. Da hätte er lieber links abgeben sollen.

17. Minute: Ajax kommt über links. Eine flache Hereingabe von Tagliafico findet Tadic und der hat auch Zeit zum Abschluss. Aber aus rund zehn Metern drischt er den Ball übers Tor.

10. Minute: Die Bayern machen hier ordentlich Druck. Lewandowski nimmt nach Fehler von de Ligt den Ball mit der Brust an, aber de Ligt macht dann sehen Patzer wieder gut.

7. Minute: Die Bayern sind hier direkt super im Spiel. Ribery lässt den Gegenspieler einfach stehen, übergibt Alaba den Ball - abgeblockt.

4. Minute - TOR ⚽: Arjen Robben macht es auf seine Weise. Der Niederländer zieht nach innen und zieht ab. Torwart Onana pariert.  Kurz darauf darf Robben in Ruhe flanken und HUMMELS in Ruhe köpfen.

UEFA Champions League | Bayern München vs. Ajax Amsterdam | TOR München (Imago/kolbert-press)

Mit Köpfchen: Hummels dreht sich nach seinem Tor jubelnd ab - in die Arme von Müller

2. Minute: Zufällig landet eine Flanke bei Franck Ribery am langen Pfosten. Der Franzose trifft das Netz aber nur von außen.

ANPFIFF

20:55 Uhr: Ajax hat bisher viermal die Champions League gewinnen können. Das letzte mal war das 1995 (und noch 1971 -1973). Die Bayern haben den Henkelpott fünfmal in ihrer Vereinsgeschichte gewinnen können. Ajax-Trainer ten Haag will die Bayern mit schnellen Kontern ärgern. Die Aufstellung:
Ajax: Onana - Mazraoui, de Ligt, Wöber, Tagliafico - van de Beek, Schöne,  Blind - Neres, Ziyech – Tadic.

20:52 Uhr:  Der deutsche Rekordmeister hat zuletzt gegen Hertha verloren, davor nur Unentschieden gegen Augsburg gespielt. Jetzt wollen sie auf jeden Fall einen Sieg. Die Aufstellung:
Bayern München: Neuer - Kimmich, Boateng Hummels, Alaba - Martinez - Robben, Müller, Thiago, Ribery - Lewandowski.

20:50 Uhr: Und schon geht es weiter mit dem zweiten Spiel mit deutscher Beteiligung: Der FC Bayern München empfängt Ajax Amsterdam.

---------

1899 Hoffenheim hat bei seiner Heimpremiere in der Champions League eine Niederlage gegen Manchester City kassiert. Der Fußball-Bundesligist verlor gegen den englischen Meister mit dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola 1:2 (1:1). Ishak Belfodil hatte die Hoffenheimer nach 44 Sekunden in Führung gebracht. Sergio Agüero (8. Minute) und David Silva (87.) drehten die Partie. Allerdings hatte Hoffenheim auch Glück, dass Manchester City keinen Elfmeter zugesprochen bekam, als Torwart Oliver Baumann Leroy Sané von den Beinen holte (73.). Zum Auftakt der Königsklassen-Saison hatte Man City 1:2 gegen Olympique Lyon verloren, Hoffenheim 2:2 bei Schachtjor Donezk gespielt. Damit steht die Elf von Trainer Julian Nagelsmann am 23. Oktober gegen Lyon schon gehörig unter Druck.

ABPFIFF

90.+4 Minute - GELBE KARTE: Für AGUERO, der das Spiel unnötig verzögert.

90.+4. Minute: Sané zieht noch mal ab, der Ball geht knapp über das Tor.

89. Minute - WECHSEL: HACK kommt für den sehr guten Demirbay.

87. Minute - TOR ⚽: Da ist es passiert. DAVID SILVA profitiert vom der Unerfahrenheit des jungen Posch. Der stoppt den Ball im eigenen Strafraum, bekommt den Ball aber nicht schnell genug weggehauen und City-Profi Silva nutzt das gnadenlos aus. 

84. Minute: Die nächste Ecke für die Gäste. Sané tritt sie sehr scharf, aber Hoffenheim kann den Ball rausköpfen. Übersteht Hoffenheim hier die letzten Minuten noch ohne ein weiteres Gegentor?

82. Minute - WECHSEL: Hoffenheims BITTENCOURT ersetzt Grillitsch.

78. Minute: Freistoß für Man City von ganz links. Sané schießt, trifft aber offenbar den Ball nicht richtig. Er landet direkt auf dem Fuß des ersten Hoffenheimers. Kurz darauf die nächste Offensivaktion der Gäste und da hat die TSG Glück, dass der Rückpass quer durch den Strafraum geht, aber keinen Abnehmer findet.

75. Minute - WECHSEL: Guardiola holt Sterling runter und bringt MAHREZ. Am Wochenende trifft Man City in der Liga auf den FC Liverpool.

73. Minute: Sané rennt alleine in den Strafraum. Torwart Baumann rennt raus und holt den Man-City-Profi mit den Händen von den Füßen. Aber Schiedsrichter Skomina gibt keinen Strafstoß. Das war aber einer - aber so was von! In der Champions League gibt es erst ab der kommenden Saison den Video-Schiedsrichter. Der hätte hier sicherlich eingegriffen.

68. Minute - WECHSEL: City-Spieler GÜNDOGAN muss verletzungsbedingt raus. BERNADO SILVA spielt jetzt für den deutschen Profi.

66. Minute - GELBE KARTE: Die sieht Manchester WALKER nach seinem groben Foul an Kaderabek, der mit gestreckten Fuß aufs Schienbein geht.

64. Minute - WECHSEL: Manchesters Otamendi muss raus. STONES ersetzt ihn.

61. Minute: Konterchance für Hoffenheim. Demirbay passt auf Kaderabek, aber der Ball ist nicht perfekt in den Lauf, aber Kaderabek hakt nach und holt einen Freistoß raus. Aber der war zu lang getreten. Immerhin: Hoffenheim kommt zu seiner ersten Ecke. Der Ball fliegt direkt in die Arme von Torwart Ederson.

59. Minute: Freistoß für City. Otamendi trifft den Ball bei seinem Kopfball nicht richtig und Akpoguma lenkt den Ball mit dem Kopf dann übers Tor. Die siebte Ecke für die Gäste. Die TSG hatte bisher noch keine. Dann ein schneller Konter der Hoffenheimer, aber Sané hilft hinten schnell aus.

57. Minute - GELBE KARTE: Die bekommt der Hoffenheimer DEMIRBAY, der Silva etwas zu hart angeht.

53. Minute: Hui- Laporte kommt über die linke Seite. Hoogma lässt ihn viel zu leicht passieren. Pass auf Silva, der den Ball knapp neben das Tor setzt. 

47. Minute: Hoffenheim mit einem Konter. Belfodil passt in die Strafraummitte, nur: Es ist kein Mitspieler mitgelaufen. Kurz darauf versucht sich Grillitsch mit einem Schuss aus der Entfernung. Aber der Ball geht übers Tor.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Hoffenheim hat sich hier bisher gut präsentiert - besonders, weil ja gleich vier wichtige Spieler fehlen. Das frühe Tor in der ersten Minute kam der TSG natürlich sehr entgegen. Ob Hoffenheim noch die Kraft hat, in der zweiten Hälfte das Tempo von Manchester City mitzugehenß

41. Minute: Die ganz neu formatierte und sehr junge Abwehr von Hoffenheim hat immer wieder so ihre Probleme mit den schnellen und wendigen Spielern von Manchester City wie Sané und Silva. Aber bisher gab es hier erst ein Gegentor. Die Frage ist, wie lange die TSG dieses Tempo mitgehen kann.

38. Minute: Schon wieder ist es Belfodil, der auf der rechten Seite alleine in den Strafraum läuft, aber der Winkel ist nicht so gut und Torwart Ederson passt auf. 

35. Minute - GELBE KARTE: Gute Parade von Hoffenheims Torwart Baumann, der den Ball über das Tor lenkt  - Aguero zwingt ihn dazu. Auf der anderen Seite hat die TSG eine gute Chance, aber Belfodil verpasst am Fünfmeterraum knapp den flachen Ball. Nach einem Foul an Demirbay sieht FERNANDINHO die Karte.

33. Minute: Sané zunächst im Doppelpassspiel mit Silva, dann tankt er sich gegen fünf Hoffenheimer durch, letztlich landet der Ball bei Aguero, der schießt den Ball aber volley am langen Pfosten vorbei.

29. Minute: 5:0 Ecken für Manchester City. Die Zweikampfquote ist genau ausgeglichen, der Favorit aus England hat jedoch 70 Prozent Ballbesitz. 

25. Minute: Hoffenheims Demirbay macht hier bisher ein sehr gutes Spiel und ist Dreh- und Angelpunkt für seine Mannschaft. Grundsätzlich sind die Gegenspieler von Man City aber meistens einen Schritt schneller. 

21. Minute: Bundestrainer Löw und Bundestorwarttrainer Köpke sind auch unter den Zuschauern.

19. Minute: Hoffenheim spielt immer wieder nach vorne, wie hier über Belfodil. Aber bei Ballverlust schaltet der Gegner ganz schnell um, während die TSG im Rückwärtsgang zu langsam ist. Das könnte hier heute Abend noch ein großes Problem werden. 

15. Minute: Da wäre mehr drin gewesen: Aber Kaderabek bekommt den Ball nicht schnell genug kontrolliert, so dass er auf seinen freien Teamkollegen auf der rechten Seite nicht abspielen kann. Daraufhin kontert Man City in Person von Sterling, der hängt Posch mal ganz locker ab. Torwart Baumann lenkt den Ball gerade noch zur Ecke. 

11. Minute GELBE KARTE: Schiedsrichter Skormina lässt in der Hoffenheimer Hälfte zunächst Vorteil laufen, im Strafraum läuft Walker Kaderabek ab, der fällt hin und die Zuschauer hätten natürlich gerne einen Elfmeter gesehen, aber das zwar ein ganz normaler Zweikampf. Dann zeigt Schiedsrichter Skormina noch verspätet die Karte für OTTAMENDI, der zuvor Szalai gefoult hatte.

8. Minute - TOR ⚽: Wie frei steht denn da Sane im linken Strafraum? Keiner fühlt sich für den deutschen Nationalspieler zuständig. Er passt auf AGUERO, der an der Fünfmeterrgrenze den Ball reindrückt.

5. Minute: Hoffenheim zieht sich nicht zurück, versucht den Gegner erst gar nicht groß ins Spiel kommen zu lassen. 

1. Minute - TOR ⚽: Das gibt's doch nicht. Hoffenheim führt hier nach 46 Sekunden. Demirbay mit einem tollen Pass in die Tiefe, bei Man City stimmt hinten die Zuordnung nicht und BELFODIL schiebt den Ball flach durch die Beine von Torwart Ederson.

ANPFIFF

18:52 Uhr: "Es wird, glaube ich, keine Taktik-Schlacht geben. Die werden nicht extrem auf uns eingehen", glaubt Nagelsmann. "Wir haben uns schon einen Plan überlegt. Einen guten Plan in meinen Augen - auch einen mutigen Plan."

18:43 Uhr: Man City-Trainer Guardiola kennt das Stadion in Sinsheim. Mit dem FC Bayern München hat er hier dreimal gespielt. Heute lässt er die beiden deutschen Nationalspieler Gündogan und Sané von Beginn an spielen.
Manchester City: Ederson - Walker , Otamendi , Kompany, Laporte - Fernandinho , Gündogan - Sterling , Silva , L. Sané - Aguero.

18:40 Uhr: Bei Hoffenheim fehlen einige Spieler verletzungsbedingt. Trainer Nageslmann setzt daher auf Nachwuchsspieler Stefan Posch in der Defensive. Joshua Brenet und Kevin Akpoguma bilden die Innenverteidigung.  Adam Szalai und Joelinton sollen in der Offensive für Torgefährlichkeit sorgen.
Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Hoogma , Posch - Kaderabek , Grillitsch , Brenet - Demirbay , Joelinton - Belfodil , Szalai.

18:38 Uhr: Für die TSG Hoffenheim ist es das erste Gruppenspiel der Champions League vor heimischen Publikum. Manchester City ist für so eine Premiere doch genau der richtige Gegner. Während die TSG bei ihrem CL-Debüt in Donezk mit einem Unentschieden gestartet sind, verlor der amtierenden englischen Meister überraschend gegen Lyon (1:2).

18:35 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker

Die Redaktion empfiehlt