FC Bayern landet Pflichtsieg gegen Hannover | Sport | DW | 04.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

32. Spieltag

FC Bayern landet Pflichtsieg gegen Hannover

Spitzenreiter FC Bayern besiegt Schlusslicht Hannover 96 und gibt sich damit im Titelrennen mit Borussia Dortmund keine Blöße. Es ist ein Pflichtsieg, ohne großen Glanz gegen einen über 30 Minuten dezimierten Gegner.

Trotz einer wenig meisterlichen Torausbeute hat der FC Bayern seine Pflicht im Bundesliga-Titelkampf erfüllt. Die Münchner gewannen gegen Schlusslicht Hannover 96 mit 3:1 (2:0). Robert Lewandowski (27. Minute), Leon Goretzka (40.) und der eingewechselte Routinier Franck Ribéry (84.) in seinem vorletzten Heimspiel sorgten dafür, dass der Vorsprung auf den BVB zumindest vorübergehend auf fünf Punkte anwuchs. Der eingewechselte Jonathas verkürzte am kuriosen Beginn der zweiten Hälfte per Handelfmeter (52.). Kurz darauf sah der Brasilianer die Gelb-Rote Karte (55.). Für reichlich Diskussionen sorgten mehrere umstrittene Entscheidungen von Schiedsrichter Christian Dingert.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen:

BAYERN - HANNOVER 3:1 (2:0)

andere Spiele:
GLADBACH - HOFFENHEIM 2:2 (0:1)
HERTHA - STUTTGART 3:1 (2:0)
WOLFSBURG - NÜRNBERG 2:0 (1:0)

-----------

SCHLUSSPFIFF! Spitzenreiter FC Bayern landet einen 3:1-Pflichtsieg gegen Hannover und legt im Titelrennen gegen Borussia Dortmund vor. Da auch Stuttgart (1:3 in Berlin) und Nürnberg (0:2 in Wolfsburg) verlieren, hat Hannover zumindest theoretisch noch die Chance auf den Klassenerhalt. 

90. Minute +3: Robben hämmert den Ball deutlich aus 17 Metern deutlich über die Latte. 

90. Minute +2: GELB gegen Wimmer, Freistoß für die Bayern von der Strafraumgrenze aus. 

90. Minute +1: Es gibt drei Minuten Nachschlag. 

90. Minute: Und noch einmal zeichnet sich der Schlussmann der Gäste aus. Esser pariert einen Schuss von Müller.

89. Minute: Esser hält einen Flachschuss Lewandowskis aus 15 Metern. 

87. Minute: WECHSEL bei den Bayern: RAFINHA ersetzt Alabi, bei Hannover kommt PRIB für Maina.

86. Minute: WECHSEL bei den Bayern. ROBBEN kommt für Coman, die Fans feiern den Altstar, der nach halbjähriger Pause nach Verletzung sein Comeback gibt.

Fussball Bundesliga l FC Bayern München vs Hannover 96 l 3:1 Tor Franck Ribery (Reuters/M. Dalder)

Ribery nimmt Maß, wenig später zappelt der Ball zum 3:1 für die Bayern im Netz

⚽ 84. Minute: TOOOOR für die Bayern! RIBERY! Der Franzose steht links frei, lässt Gegenspieler Anton aussteigen und schießt ins lange Eck. 3:1. Die Entscheidung!

83. Minute: Derzeit ist es wirklich eine ziemlich trostlose Partie. Die Zuschauer bejubeln nur die Zwischenstände von den anderen Plätzen. 

78. Minute: Nach einer Ecke von Thiago köpft Müller übers Tor. 

77. Minute: Goretzka zieht aus 17 Metern flach ab, einen halben Meter links am Tor vorbei. Esser war im bedrohten Eck. 

73. Minute: Der Strafraum von Hannover 96 ist im Belagerungszustand, doch wirklich viel fällt dem Spitzenreiter aktuell nicht ein, um den Defensivriegel der dezimierten Gäste zu knacken. 

71. Minute: WECHSEL auch bei den Bayern: RIBERY kommt, Gnabry geht.

69. Minute: WECHSEL bei Hannover: WIMMER ersetzt den angeschlagenen Felipe, der vom Platz humpelt.

69. Minute: Esser pariert einen weiteren Distanzschuss Alabas, einen tückischen Aufsetzer. 

67. Minute: Auch zu zehnt schafft es Hannover wenigstens ab und zu in die Bayern-Hälfte.

64. Minute: Felipe wird behandelt, nach einem Zweikampf mit Müller im Strafraum. Felipe hatte Müller eigentlich von hinten am Fuß getroffen. Da hätte man auch Elfmeter pfeifen können, wenn nicht gar müssen. Doch die Pfeife des Schiris bleibt stumm, und auch der Videobeweis wird nicht bemüht.

60. Minute: Alaba versucht es mit einem Distanzschuss, Esser pariert. 

58. Minute: Müller passt scharf von links nach innen, Esser kommt nicht an den Ball, doch Bayern-Torjäger Lewandowski verpasst das Leder ebenfalls.

57. Minute: Müller schießt einen 96-Abwehrspieler am Arm an. Wenn Dingert das Handspiel von Boateng gibt, müsste er eigentlich auch hier auf Elfmeter entscheiden. Macht er aber nicht.

56. Minute: Kimmich zirkelt den Freistoß von rechts vor das Tor, Gnabry kommt zum Kopfball, Esser hält. 

Fussball Bundesliga l FC Bayern München vs Hannover 96 l 2:1 - Jonathas de Jesus (Getty Images/Bongarts/A. Grimm)

Jonathas kann es nicht fassen: Eingewechselt, Tor, Gelb, Gelb-Rot innerhalb von neun Minuten

55. Minute: GELB-ROT gegen Hannovers JONATHAS, der Müller mit dem Arm getroffen hat. Eine äußerst harte und damit auch umstrittene Entscheidung von Schiri Dingert.

54. Minute: Coman spielt von links in den Strafraum, Müller verlängert mit der Hacke, aber hinter ihm steht kein Bayern-Spieler. 

⚽ 51. Minute: TOOOOR für Hannover! JONATHAS! Der eingewechselte Stürmer verwandelt den Strafstoß souverän flach ins rechte Eck. Nur noch 2:1 für die Bayern. GELB gegen JONATHAS, weil er nach dem Treffer Bayern-Torwart Ulreich geschubst hat.

49. Minute: Die Videoassistenten überprüfen ein vermeintliches Handspiel von Boateng im Strafraum. Schiri Dingert überprüft es am Bildschirm. Elfmeter für Hannover! Eine sehr umstrittene Entscheidung!

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen. WECHSEL bei Hannover: JONATHAS spielt jetzt im Sturm für Weydandt. 

-----------

Keine Überraschung in München: Der FC Bayern macht das Spiel und führt gegen Schlusslicht Hannover nach einseitigen ersten 45 Minuten durch die Tore von Lewandowski (27.) und Goretzka (40.) verdient mit 2:0. Schlusslicht Hannover ist mit den beiden Gegentreffern noch gut bedient. Da auch der Tabellen-16. Stuttgart (0:2 in Berlin) und der Vorletzte Nürnberg (0:1 in Wolfsburg) zurückliegen, ist der direkte Abstieg (Stand jetzt) noch vertagt. 

HALBZEIT!

45. Minute +1: Das musste eigentlich das 3:0 sein. Kimmich legt zurück auf Goretzka, der aus acht Metern Maß nehmen kann. Doch sein Schuss touchiert nur die Latte. Drüber. - Zwei Minuten werden übrigens nachgespielt. 

44. Minute: Coman zirkelt den Ball aus 16 Metern knapp neben den rechten Pfosten des Tors. Da hat nicht viel gefehlt zum dritten Treffer der Bayern.

42. Minute: Wieder eine Riesenchance für die Bayern. Goretzka schießt aus sechs Metern. Ein 96er-Abwehrspieler bringt noch ein Bein dazwischen.  

⚽ 40. Minute: TOOOOR für die Bayern! GORETZKA! Sein Flachschuss aus 20 Metern landet neben dem linken Pfosten im Tor der Hannoveraner. Esser war die Sicht versperrt. 2:0!

39. Minute: Es ist ein Spiel auf ein Tor, der zweite Treffer der Bayern eigentlich nur eine Frage der Zeit. 

36. Minute: Müller zieht von der Strafraumgrenze flach ab, Esser klärt zur Ecke. Im Anschluss schießt Boateng aus 25 Metern. Wieder ist Esser zur Stelle und klärt zur nächsten Ecke. Die bleibt folgenlos.  

34. Minute: Gnabry fällt im Strafraum nach einem Zweikampf mit Hannovers Weydandt - zu wenig für einen Strafstoß.

31. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Die Bayern führen wie erwartet, aber auch verdient. 

⚽ 27. Minute: TOOOOOR für den FC Bayern! LEWANDOWSKI! Kimmich hat auf der rechten Seite alle Zeit der Welt, guckt, flankt nach innen, wo Lewandowski den Ball aus sechs Metern per Kopf im Netz versenkt. Das 22. Saisontor des Polen, 1:0 für die Bayern. Das hatte sich angebahnt.

26. Minute: Kimmich passt von rechts scharf nach innen, Müller kommt drei Meter vor dem Tor an den Ball, doch Esser reagiert glänzend. Den Abpraller kann Müller nicht verwerten. 

24. Minute: Müller schickt Gnabry im Strafraum steil, doch sein Pass ist zu ungenau. Gnabry kommt nicht heran. 

21. Minute: Das Spiel ist unterbrochen, Hannovers Kapitän Schwegler hat sich beim Zweikampf gegen Gnabry weh getan. Er kann aber weiterspielen.

20. Minute: Gnabry fackelt nicht lange, zieht aus 13 Metern ab, rechts am 96er-Tor vorbei. 

19. Minute: Noch fehlt die Präzision im Münchener Spiel, der letzte Pass in die Spitze kommt zu selten.

17. Minute: Die Bayern haben jetzt vollends das Kommando übernommen, Hannover kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. 

14. Minute: Müller flankt von rechts, Lewandowskis Kopfball aus neun Metern landet in den Armen von Hannoveres Torwart Esser.

11. Minute: Kimmich setzt sich rechts im Strafraum der 96er durch und flankt auf den langen Pfosten. Esser pariert Comans Kopfball aus drei Metern, dessen zweiter Versuch geht links am Bayern-Tor vorbei. 

9. Minute: Hannover macht das bisher recht geschickt: hinten aufmerksam, vorne mutig.

7. Minute: Alaba flankt in den Strafraum, Lewandowski erreicht das Zuspiel jedoch nicht. Esser im Tor der 96er fängt den Ball ab.

5. Minute: Die erste Chance hat überraschend Schlusslicht Hannover. Maina flankt von links, Haraguchi kommt sechs Meter vor dem Tor zum Kopfball - rechts am Tor vorbei. 

3. Minute: Noch ist nichts Nennenswertes passiert. Beide Teams sind noch in der "Abtastphase". 

ANPFIFF!

-----------

15.29 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert. Der 38-Jährige pfeift seit 2010 Bundesligaspiele. Die Münchener Arena ist mit 75.000 Zuschauern ausverkauft.

15.26 Uhr: Die Münchener müssen nicht nur auf die verletzten Manuel Neuer und James Rodríguez verzichten, sonern auch auf Javi Martinze. Der Spanier fehlt wegen Knieproblemen. Das ist die Bayern-Startelf: Ulreich - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Thiago - Müller, Goretzka - Gnabry, Coman - Lewandowski.

15.22 Uhr: Der FC Bayern wollen im Fernduell gegen den BVB, der am Abend bei Werder Bremen antritt (ab 18.15 Uhr im DW-Liveticker), vorlegen. Ein Sieg ist Pflicht. "Wir müssen heute gewinnen", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac bei "Sky". Das Spiel der Dortmunder interessiere ihn nicht: "Wir müssen auf uns schauen."

15.19 Uhr: "Wir haben zuletzt zweimal zu Null gespielt", sagte Hannovers Trainer Thomas Doll eben im "Sky"-Interview. „Natürlich sind wir Außenseiter. Aber im Fußball ist alles möglich.“ Diese 96-Startelf schickt Doll ins Rennen: Esser - Sorg, Anton, Felipe, Ostrzolek - Schwegler - Walace, Albornoz - Haraguchi - Maina, Weydandt.

15.16 Uhr: Die einen wollen den Titel, die anderen den letzten Funken Hoffnung retten. Der Tabellenführer und Titelverteidiger FC Bayern empfängt das Schlusslicht Hannover 96. Verlieren die Niedersachsen und holt der Tabellen-16. VfB Stuttgart parallel mindestens einen Punkt bei Hertha, steht der Abstieg von Hannover fest.

15.15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

 

Die Redaktion empfiehlt