FC Augsburg entlässt Trainer Manuel Baum | Aktuell Deutschland | DW | 09.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball-Bundesliga

FC Augsburg entlässt Trainer Manuel Baum

Der abstiegsbedrohte FC Augsburg hat sich von Chefcoach Manuel Baum getrennt. Als Nachfolger soll der Schweizer Martin Schmidt mit dem FCA den Klassenerhalt sichern.

Zum Verhängnis wurde Baum das desolate Spiel gegen die TSG Hoffenheim am vergangenen Wochenende. "Wir haben in den letzten Wochen und Monaten alles dafür getan, unsere schwierige Situation gemeinsam zu meistern. Nach dem 0:4 gegen Hoffenheim und den äußerst schwankenden Leistungen zuvor hat uns aber die Überzeugung gefehlt, dass wir dies auf Dauer in der bisherigen Konstellation schaffen werden. Daher haben wir uns entschieden, zum jetzigen Zeitpunkt einen klaren Schnitt zu machen, um die Weichen für einen sportlich erfolgreichen Saisonendspurt und die weitere Zukunft des FCA zu stellen", begründete Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport, diese Entscheidung.

Bundesliga FC Augsburg v TSG 1899 Hoffenheim | Tor Kramaric (Getty Images/Bongarts/A. Pretty)

Tor durch Kramaric für die TSG: Das 0:4 gegen Hoffenheim war der Auslöser für Baums Entlassung.

Trennung absehbar

Die Entscheidung kommt aber nicht unerwartet. Bereits Ende Januar war abzusehen, dass Baum große Probleme mit seiner Mannschaft hatte. So äußerte sich der österreichische Nationalspieler Martin Hinteregger nicht sehr vorteilhaft über seinen Trainer. Die Entwicklung gehe nun seit einem Jahr nach unten, klagte er, und auf die Frage, ob Manuel Baum die Mannschaft noch erreiche, antwortete der Österreicher: "Ich kann nichts Positives über ihn sagen, und ich werde auch nichts Negatives sagen." Kurz darauf wurde Hinteregger an Eintracht Frankfurt ausgeliehen.

Aber auch andere Spieler verschafften sich Luft und zeigten, dass es beim FCA nicht stimmte. Jeffrey Gouweleeuw, bis Ende Januar Kollege von Hinteregger in der Augsburger Innenverteidigung, fand nach dem erschütternden 0:4 deutliche Worte. "Wir hatten von Anfang an keine Ahnung, was wir machen", sagte der Niederländer, "ich hatte auf dem Platz nie das Gefühl, dass wir etwas erreichen können. Wir hatten keine gemeinsame Idee." Deutliche Kritik an der Taktik des Trainers.

Relegationsplatz im Blick

Einstweilen hat Augsburg noch vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, acht sind es zum ersten Abstiegsplatz. Neben Baum müssen auch Co-Trainer Jens Lehmann und der Technische Direktor Stephan Schwarz gehen. Der neue Coach Martin Schmidt, früherer Trainer in Mainz und Wolfsburg, wird bereits am Mittwoch das Training bei den bayerischen Schwaben leiten. Baums Demission ist die siebte Entlassung der Saison.

cgn/sti (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt