Ex-Bee Gee Barry Gibb erhält Ritterschlag | Musik | DW | 26.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ritterschlag

Ex-Bee Gee Barry Gibb erhält Ritterschlag

Als letzter noch lebender Bee Gee wurde der Musiker durch Prinz Charles zum Ritter geschlagen. Das Ganze sei ein wenig surreal, mache ihn aber enorm stolz, bekante Gibb nach der Zeremonie.

Bereits im Dezember, als bekannt wurde, dass Barry Gibb den Ritterschlag für seine musikalischen Verdienste erhalten würde, betonte der 71-Jährige, dass die Auszeichnung keineswegs ihm allein gebühre, sondern ebenso seinen beiden Brüdern und ehemaligen Bandkollegen, Maurice und Robin. Die "Magie und der Glanz" würden ihn sein Leben lang begleiten. 

Bei der Zeremonie im Buckingham Palace am Dienstag (26.06.2018) ließ Barry Gibb die Gelegenheit nicht aus, dies noch einmal zu bekräftigen: "Ohne meine Brüder wäre ich nicht hier", sagte er, nachdem er den Ritterschlag in Empfang genommen hatte. "Ich hoffe und bete, dass sie wahrnehmen, was sich ereignet hat, und dass sie stolz sind."

Maurice († 2003), Robin († 2012) und Barry Gibb feierten mit den Bee Gees in den 1960er und 70er Jahren große Erfolge. Songs wie "Massachusetts", "Night Fever", "Stayin' Alive" und "How Deep Is Your Love" gehören zu den größten Hits der Disco-Ära. 

In den vergangenen Jahrzehnten schrieb und produzierte Barry Gibb erfolgreiche Alben für Stars wie Barbra Streisand oder Diana Ross.

Schwarz-weiß-Foto von der Band Bee Gees. (dapd)

Robin, Barry und Maurice Gibb (v.l.n.r) 1978 in Los Angeles

bb/suc (dpa, rtre)

Die Redaktion empfiehlt