Europa und der US-Leitzins | Podcast Wirtschaft | DW | 01.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Europa und der US-Leitzins

Binnenschiffer fürchten Niedrigwasser +++ 30 Jahre Microsoft Office +++ Raffles Hotel in Singapur eröffnet wieder - Mythen des exotischen Ostens

Audio anhören 19:43

US-Leitzins

Kehrtwende mit Ansage. Die US- Notenbank Fed hat gestern zum ersten Mal seit dem Höhepunkt der Finanzkrise vor mehr als zehn Jahren ihren Leitzins gesenkt. Angedeutet hatte das die Fed bereits, trotzdem überraschte der oberste US-Währungshüter Jerome Powell die Märkte mit seiner Analyse der eigenen Leitzinssenkung und was noch folgen könnte. Die USA geben mit ihren Zinsen den weltweiten Trend vor. Was bedeutet das nun für die USA, für Europa und für uns?

Niedrigwasser

Im vergangenen Jahr gab es auf dem Rhein extreme Niedrigwasserstände. Einen möglichst reibungslos fließenden und wirtschaftlichen Schiffsverkehr zu gewährleisten - dafür ist in Deutschland eine Behörde Namens Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt zuständig. Wir haben mit dem Chef gesprochen.

Microsoft Office

Am 01. August ist es 30 Jahre her, seit Microsoft das Programmpaket Office auf den Markt gebracht hat. Es gibt kaum einen Bürorechner in Deutschland oder auf der Welt auf dem nicht dieses Programm installiert ist.

Raffles Hotel

Mehr als 130 Jahre ist es alt, das Raffles Hotel in Singapur. Wenn das Marina Bay Sands mit seinen drei Hoteltürmen und der riesigen Terrasse inclusive höchstem Infinity Pool den modernen Drang nach Superlativen darstellt, steht das Raffles für alte Pracht und Tradition, als Fern-Reisen noch etwas Außergewöhnliches waren. Fast zwei Jahre lang wurde es renoviert, jetzt eröffnet es wieder - und nach wie vor begrüßt den Gast der Klang von dezentem Luxus bei der Vorfahrt...

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

Hier geht's zu Spotify

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

 

WWW-Links