EU-Parlament verabschiedet Regeln für Verbraucherkredite | Wirtschaft | DW | 16.01.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

EU-Parlament verabschiedet Regeln für Verbraucherkredite

EU-Bürger können künftig leichter günstige Verbraucherkredite etwa für Autos, Möbel oder Haushaltsgeräte im EU-Ausland aufnehmen. Eine entsprechende Richtlinie verabschiedete das Europaparlament am Mittwoch in Straßburg. Sie verpflichtet die Kreditgeber, die Kunden über die Gesamtkosten eines Kredits zu informieren. Dazu soll ein EU-weit einheitliches Formular geschaffen werden. Verbraucher können dadurch die Angebote besser vergleichen und gegebenenfalls - etwa im Internet - einen billigeren Kredit im EU-Ausland aufnehmen. Die Richtlinie betrifft Verbraucherkredite und Ratenzahlungen für Beträge zwischen 200 und 75.000 Euro. Für Immobilienkredite gilt sie nicht.

  • Datum 16.01.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Cr0c
  • Datum 16.01.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Cr0c