Erster Schnee auf der Zugspitze | DW Reise | DW | 27.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Erster Schnee auf der Zugspitze

Auf der Zugspitze in Bayern hat sich am Sonntagmorgen (26. August) der Winter gemeldet. Es fielen knapp zehn Zentimeter Neuschnee.

Dabei war es mit minus sieben Grad frostig kalt. Ab 2000 Höhenmetern hatte sich auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) eine geschlossene Schneedecke gebildet.

Am heutigen Montag rechnen die Meteorologen aber wieder mit Sonnenschein - pünktlich zum Jahrestag der Erstbesteigung der Zugspitze: Am 27. August 1820 soll dem Vermessungsingenieur Josef Naus und dem Bergführer Johann Georg Tauschl die erste nachgewiesene Besteigung der Zugspitze gelungen sein. Tatsächlich haben auf Deutschlands höchstem Berg bereits 50 Jahre zuvor Menschen gestanden, wie eine historische Karte von 1770 im Archiv des Deutschen Alpenvereins beweist.

Die meisten erreichen den Gipfel heute allerdings mit einer der Seilbahnen oder mit der Zahnradbahn. Die zum Wettersteingebirge gehörende Zugspitze besuchen im Jahr rund eine halbe Million Touristen und Bergsteiger.

fm/ ks (dpa)

Die Redaktion empfiehlt