"Ende der Globalisierung? Das Gegenteil ist der Fall!" | Podcast Wirtschaft | DW | 18.11.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

"Ende der Globalisierung? Das Gegenteil ist der Fall!"

Deutschland will sich breiter aufstellen, unabhängiger werden von China. Aber welche Auswirkungen könnte das haben für die deutsche Volkswirtschaft, die vor allem vom Außenhandel und von ihrer noch starken Industrie lebt? Ein Gespräch mit Professor Gabriel Felbermayr, dem Direktor des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Asien ist mehr als China: Dieser Satz war in dieser Woche häufiger zu hören. Denn Deutschland will sich breiter aufstellen, unabhängiger werden von China. Aber welche Auswirkungen könnte das haben auf die deutsche Volkswirtschaft, die vor allem vom Außenhandel und von ihrer noch starken Industrie lebt? Und vor welchen weiteren Herausforderungen steht die deutsche Wirtschaft?

Gabriel Felbermayr ist seit 1. Oktober 2021 Direktor des Österreichischen Institutes für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien und Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Er hat viele Jahre auch in Deutschland gewirkt, knapp ein Jahrzehnt am Ifo-Institut in München und von 2019 bis 2021 als Präsident des Kiel Institut für Weltwirtschaft. Er gilt als einer der führenden Ökonomen Europas.   

Redakteur am Mikrofon: Henrik Böhme

Technik: Jürgen Kuhn

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify