Eine Kirchengemeinde und die Rechten | Reporter - Vor Ort | DW | 31.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Eine Kirchengemeinde und die Rechten

In dieser Frage sind sich katholische und evangelische Bischöfe einig: Die Positionen der fremdenfeindlichen Partei AfD sind mit dem christlichen Glauben unvereinbar. Pfarrerin Beatrix Spreng weicht dem Konflikt nicht aus.

Video ansehen 12:04
Jetzt live
12:04 Min.

Pfarrerin Beatrix Spreng hat mit ihrer Kirche einen schweren Stand - Gottesdienst im kleinen Kreis. Gleichzeitig hat hier im brandenburgischen Joachimsthal fast jeder Vierte die rechtspopulistische Partei AfD gewählt. Sie ist im Deutschen Bundestag die größte Oppositionspartei. Was kann die Kirche von Pfarrerin Spreng dagegensetzen? Die Position ihres Berliner Bischofs Markus Dröge ist klar: Christen haben in der AfD nichts verloren. Aber viele Pfarrer scheuen den Konflikt. Nicht so Beatrix Spreng. Sie führt ihren Kampf gegen Rechts seit Jahren - und will ihn jetzt erst recht nicht aufgeben. Ausgrenzen oder einbinden? Die Kirche und die Rechten Eine Reportage von Axel Rowohlt