Ebay verliert Umsatz und Chefin | Wirtschaft | DW | 24.01.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ebay verliert Umsatz und Chefin

Das Internet-Auktionshaus Ebay hat vor einem deutlich schwächeren Geschäft im laufenden Jahr gewarnt und den Abschied seiner Chefin angekündigt. Wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte, werde der Umsatz im ersten Quartal bei zwei Milliarden Dollar liegen. Auch für das Gesamtjahr 2008 werde der Umsatz weniger stark zulegen als erwartet. Ebay-Chefin Meg Whitman werde Ende März ihren Posten aufgeben, teilte das Unternehmen außerdem mit. Ihr Nachfolger werde John Donahoe, derzeit Präsident der Auktionssparte. Die 51-Jährige Whitman steht seit 1998 an der Spitze des Unternehmens und machte es zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Internet-Firmen. Damals sagte sie, kein Firmenchef sollte länger als zehn Jahre im Amt bleiben.

  • Datum 24.01.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/CxFF
  • Datum 24.01.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/CxFF