Dortmund bleibt an Bayern dran | Sport | DW | 21.04.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

30. Spieltag

Dortmund bleibt an Bayern dran

Erfolgreicher Osterausflug nach Freiburg. Der BVB spielt am fünftletzten Spieltag effektiv und erzielt unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw vier wunderschön herausgespielte Tore.

FREIBURG - BVB 0:4 (0:1)
---------------

Borussia Dortmund hat den Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München wieder auf einen Punkt verkürzt. Der Revierclub gewann am Ostersonntag 4:0 (1:0) beim SC Freiburg und zog damit einen Tag nach dem Münchner 1:0-Heimsieg gegen Werder Bremen nach. Jadon Sancho (12. Minute), Kapitän Marco Reus (54.), Mario Götze (79.) und Paco Alcácer (87./Handelfmeter) erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre. Für den BVB war es der fünfte Erfolg in den vergangenen sechs Ligaspielen. Freiburg hat vier Spieltage vor Saisonende bei elf Zählern Vorsprung auf den Relegationsrang den Klassenverbleib noch nicht ganz gesichert. Der BVB kann dagegen sicher für die Champions League planen.

Spiel verpasst? Kein Problem, lesen Sie hier die wichtigsten Szenen des Spiels nach!

---------------

ABPFIFF

87. Minute - TOR ⚽: ALCACER trifft vom Punkt.

85. Minute - ELFMETER: Wieder schönes Zuspiel der Dortmunder, der Ball springt an den Pfosten, dann will Stenzel vor Reus an den Ball und berührt ihn mit dem Arm. Es gibt Handelfmeter für Dortmund.

83. Minute: Das Spiel ist wohl entschieden. Dortmund hat drei schön herausgespielte Tore erzielt, sonst hat Freiburg hier aber sehr gut mitgespielt.

80. Minute - WECHSEL: Torschütze Götze geht raus, für ihn kommt Joker ALCACER.

79. Minute - TOR ⚽: Ein Tor mit Ansage. Sancho geht über links, Drei-gegen-Drei-Situation, Reus kreutz ihn hinten und bekommt dann den Ball links neben dem Fünfmeterraum zugespielt und der Kapitän passt den Ball direkt zurück, wo GÖTZE den Ball reindrückt aus drei Metern.

73. Minute: Der eingewechselte Gondorf mit einem Distanzschuss, der geht aber knapp am Pfosten vorbei. Waldschmidt hätte den Ball Richtung Tor lenken können, aber der nahm im Abseits stehend Torwart Bürki die Sicht.

71. Minute - WECHSEL: Höfler flankt von links in den Dortmunder Strafraum und Waldschmidt drischt den Ball volley - aber weit links neben das Tor. Bei Dortmund kommt der wiedergenesene PULISIC für Guerreiro ins Spiel.

70. Minute - WECHSEL: Freiburgs Strainer Streich holt Frantz runter und bringt GONDORF. 

66. Minute - WECHSEL: Bei Freiburg muss Niederlechner runter, dafür darf der 21-Jährige DAFERNER Bundesliga-Erfahrung sammeln. Zuvor versuchte es Stenzel mit einem Weitschuss, den parierte Bürki zur Ecke.

59. Minute - GELBE KARTE: Freiburgs HABERER wird verwarnt, nachdem er Reus. der ihm den Ball wegspielt, ins Knie tritt. Der Freistoß bringt aber nichts ein.

58. Minute: Niederlechner nimmt einen Ball von der linken Strafraumecke direkt, Bürki wehrt den flachen Ball ab.

56. Minute - WECHSEL: Den weiterhin humpelnden Wolf ersetzt TOPRAK.

54. Minute - TOR ⚽: Der Kapitän macht's. REUS bekommt einen Ball von Guerreiro in die Schnittstelle gespielt und der zieht von rechts direkt flach in die lange Ecke ab. 

1. Bundesliga | SC Freiburg - Borussia Dortmund | Tor (0:2) (AFP/T. Kienzle)

16. Saisontor für BVB-kapitän Reus (rechts)

51. Minute: Delaney fängt einen Fehlpass von Heintz ab, spielt auf Sancho, der bleibt aber mit dem Ball auf der rechten Seite an Grifo hängen. Konter der Freiburger über links und Günter spielt eine hohe Flanke. Frantz nimmt den Ball mit der Brust an, Bürki kommt raus, eine ziemliches Gewusel ist da, aber dann hat Bürki den Ball.

49. Minute: Wolf humpelt, aber geht zurück aufs Spielfeld. Aber rund läuft er nicht. Ob das sinnvoll ist?

47. Minute: Langer Ball auf Wolf, der richtig anzieht, aber kurz vor der Torauslinie will er flanken, bleibt aber mit dem Fuß im Rasen hängen und verletzt sich. Das sieht nicht gut aus. Der Dortmunder muss außerhalb behandelt werden. 

46. Minute: Dortmund hat Anstoß und Kapitän Reus will gleich Druck machen. Seine flache Hereingabe geht aber an Teamkollegen und Gegenspieler vorbei ins Seitenaus.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Ein Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Einmal spielt Dortmund sein Tiki-Taka-Spiel und geht so in Führung. Aber Freiburg steht hinten gut. Durch ist das Spiel hier noch nicht.

45. Minute: Reus holt sich den Ball von Schlotterbeck, läuft einige Meter und passt dann mit dem Außenrist nach rechts zu Sancho, aber auch wenn die Idee gut ist, der Ball ist zu lang.

42. Minute: Dortmund ist in Ballbesitz, findet aber kein Durchkommen. Das hatte ich vor einer halben Stunde bereits geschrieben und dann fiel das Tor.

37. Minute: Dortmund zieht sich wieder etwas zurück. Um Freiburg etwas heraus zu locken, um dann mit einem schnellen Konter erfolgreich zu sein? Zumindest macht es Freiburg stärker.

30. Minute: Dortmund spielt nach vorne, aber schon formiert sich Freiburg und der BVB findet kein Durchkommen. Reus versucht es mit einem Schlenzer, aber der Ball ist zu weit und landet bei Torwart Scholow. Zwei Minuten später: Pass in die Schnittstelle auf Grifo, aber Bürki kommt vorher an den Ball.

28. Minute: Freistoß von ganz links für Freiburg. Ein Freiburger kommt zwar zum Kopfball, aber der geht nicht aufs Tor.

26. Minute: Und schon wieder Freiburg, diesmal in Person von Waldschmidt, sein Schuss aus der zweiten Reihe wird doch ganz schön gefährlich, Dortmunds Torwart Bürki aber sieht den Ball und streckt sich und kann den Ball auch parieren.

24. Minute: Beste Chance für die Freiburger. Niederlechner passt von rechts zu Grifo, sein Ball wird von Weigl noch abgefälscht und fliegt dann flach über das Tor.

18. Minute: Schlotterbeck zupft und zupft an Götzes Trikot, dann hält Franzt auch noch das Bein hin. Die Konsequenz: Freistoß für Dortmund. Reus erledigt das, der Ball flattert ganz schön, ist aber zu unplatziert. Kurz darauf: Nach einer Ecke landet der Ball beim außerhalb des Strafraums stehenden Wolf, der volley abzieht, den Ball aber nicht richtig trifft und diesen weit übers Tor drischt.

16. Minute: Nette Idee, der Schlenzer von Sancho, aber etwas zu kurz, so das Freiburg den Ball abblocken kann. Mittlerweile ist das Verhältnis so, wie man es erwartet hat. Dortmund ist hauptsächlich in Ballbesitz, Freiburg zieht sich in die eigenen Hälfte zurück.

14. Minute: Ein flacher Torschuss von Freiburgs Günter aus der zweiten Reihe, der verzieht den Ball aber nach rechts - aber man kann es ja mal probieren.

12. Minute - TOR ⚽: Eine gute Aktion reicht und schon führen die Gäste aus Dortmund. Einwurf von links, Diallo auf Guerreiro, der passt schnell zu Götze, der zu Reus, der wiederum passt flach von links in den Fünfmmeterraum, wo SANCHO den Ball aus drei Metern reindrückt. Das war schön schnell gespielt von den Dortmunder, aber auch etwas nachlässig von den Freiburgern.

1. Bundesliga | SC Freiburg - Borussia Dortmund | Tor (0:1) (Imago Images/Jan Huebner/Herkert)

Einmal schnell gespielt und schon ist der Ball im Tornetz: Der Torschütze? Mitten drin (7): Sancho

10. Minute: Eine richtig interessante Szene gab es hier bisher noch nicht. Dortmund versucht jetzt ein wenig mehr Ballbesitz zu bekommen, aber von Tempo oder Spielwitz ist hier noch nichts zu sehen.

7. Minute: Wieder geht es bei Freiburg über Frantz, dann flankt Stenzel, aber seine Flanke findet keinen Abnehmer.

3. Minute:  Dortmund spielt bisher zurückhaltend. Von Pressing seitens Freiburg kann man nicht unbedingt sprechen, aber der erste Vorstoß kommt von den Freiburgern, der aber harmlos ist.

1. Minute: Dortmund in ganz Gelb, Freiburg stößt an und spielt in Rot-Schwarz.

ANPFIFF

15.22 Uhr: Ein Punkt braucht Dortmund noch, um in der kommenden Saison in der Champions League zu spielen - das ist ja das Saisonziel der Schwarz-Gelben. Um weiterhin ein Duell um die Meisterschaft zu haben, müsste der BVB heute jedoch siegen, sonst wären die Bayern mit vier Punkten an nur noch vier Spieltagen nur noch sehr schwer einzuholen.

15.20 Uhr: Dortmund hat keines der letzten 15 Spiele gegen Freiburg verloren. Trainer Favre kann wieder auf die genesenen Pulisic und Guerreiro zurückgreifen, der Portugiese steht auch direkt in der Startelf und verdrängt Bruun Larsen.
Bürki – M. Wolf, Weigl, Akanji, Diallo – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Guerreiro – M. Götze

15.16 Uhr: Der Tabellendreizehnte hat den – zweiten zu Gast. Eigentlich eine klare Sache. Dortmund hat mehr als doppelt so viele Punkte (66) wie Freiburg (32).  Der Sportclub hat die letzten beiden Partien verloren und will jetzt auch unbedingt mal wieder punkten. Mit dem Abstieg hat Freiburg zwar nichts mehr zu tun, aber rein rechnerisch wäre bei einem Sieg der Klassenerhalt sicher. Die Aufstellung:
Schwolow – P. Stenzel, K. Schlotterbeck, Heintz, C. Günter – Haberer, Höfler – Franz, Grifo – Waldschmidt – Niederlechner.

15.15 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt