Die Welt in 140 Zeichen: Twitter wird zehn Jahre alt | Digitales Leben | DW | 20.03.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Digitales Leben

Die Welt in 140 Zeichen: Twitter wird zehn Jahre alt

Ob als Nachrichtenquelle oder sinnloser Zeitvertreib: Twitter ist in der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. An diesem 21. März wird der Mikroblogging-Dienst zehn Jahre alt. #HappyBirthday!

Twitter ermöglicht seinen Nutzern, Tweets, also kurze Nachrichten, in Form von bis zu 140 Zeichen, Bildern, Links oder Videos zu verbreiten. Daher wird der Dienst manchmal auch als "SMS des Internets" bezeichnet. Registrierte Nutzer können per Mausklick Personen markieren, denen sie folgen möchten. Das heißt: Sie entscheiden, wessen Tweets sie auf ihrer privaten Startseite angezeigt bekommen möchten. So kreieren sie ihren eigenen digitalen Nachrichtenfluss. Die Währung auf Twitter ist die Zahl derjenigen, die einem folgen, die Zahl er "Follower". Zu den Spitzenreitern in dieser Disziplin gehören die Musiker Katy Perry oder Justin Bieber mit um die 80 Millionen Menschen. Jack Dorsey gründete Twitter im Jahr 2006.

Um die eigenen Tweets im stetigen Twitter-Fluss besser auffindbar zu machen, kann ein Benutzer seine Nachrichten mit sogenannten "Hashtags", einer Raute mit einem Schlüsselbegriff, versehen. So können Nutzer Twitter direkt nach einem bestimmten Schlagwort durchsuchen. Beispielsweise nach "#Beispiel": Bei der Eingabe im Suchfeld zeigt Twitter anschließend alle Tweets an, die von anderen Usern mit "#Beispiel" versehen wurden.

Eilmeldungen in unter 140 Zeichen

Im Januar 2011 erlangte Twitter für viele Journalisten große Bedeutung: Demonstranten im Nahen Osten nutzten Netzwerke wie Twitter und Facebook, um ihren Widerstand gegen repressive Regime zu organisieren. Im Verlauf des sogenannten "Arabischen Frühlings" wurden Tweets, beispielsweise unter dem Hashtag "#egypt " zu Nachrichtenquellen, die die Welt mit Informationen von vor Ort versorgten. Während wichtiger Events registriert der Dienst gut und gerne hundertausende Tweets pro Sekunde. Als US-Präsident Barack Obama im Jahr 2012 für seine zweite Amtszeit wiedergewählt wurde, indexierte die Plattform über 320.000 Tweets pro Sekunde.

Kurz vor dem zehnten Geburtstag von Twitter wurde bekannt, dass die Zahl aktiver Nutzer im letzten Quartal 2015 erstmals gesunken ist. Rechnet man einen SMS-Dienst dazu, stagniert sie bei rund 320 Millionen Twitter-Nutzern weltweit (Stand: Januar 2016).

Video ansehen 04:03
Jetzt live
04:03 Min.

Zehn Jahre Twitter

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema