Die thailandische Opposition protestiert mit einem Blutopfer gegen die Regierung | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 16.03.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Die thailandische Opposition protestiert mit einem Blutopfer gegen die Regierung

Die Aktion hatte etwas Gespenstisches. Da inszenieren Zehntausende Demonstranten in Bangkok ein Blutopfer für die Demokratie, wie sie es nennen. Zehntausende der oppositionellen Rothemden ließen sich Blut abnehmen, um es dann vor dem Amtssitz von Regierungschef Abhisit auszuschütten. So wollen sie ihrer Forderung nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten öffentlichkeitswirksam Nachdruck verleihen. Bislang ohne Erfolg.

Video ansehen 01:18
Jetzt live
01:18 Min.
  • Datum 16.03.2010
  • Dauer 01:18 Min.
  • Autorin/Autor Janine Rabe
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/MUWF