Deutschland = Museumsland | Kultur | DW | 15.05.2011
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Deutschland = Museumsland


Im Museum Koenig (Foto: Museum König Bonn)

Tierisch gut!

Bereits vor 20 Jahren ging die Stuttgarter Schweine-Sammlung ins Guinness-Buch als "Größtes Schweinemuseum der Welt" ein. Heute werden die 41.000 Schweine-Exponaten in 25 Räumen des Alten Schlachthofes präsentiert. Sie zeigen Schweine als Wildtiere, Glücksbringer oder Spielzeug.

Das Museum Koenig in Bonn hat nichts mit der Geschichte der Monarchie zu tun. Es geht um Tiere – tote Tiere. Genannt nach dem Professor Alexander Koenig, ist die Sammlung von 7 Millionen Präparaten eine der größten in Deutschland.

Ausgestopfte und mumifizierte Tiere gibt es auch im kleinen privaten Mausefallenmuseum in Güntersberge im Harz: Mäuse, Ratten, Dachs und andere Schädlinge. Der Fokus liegt dabei auf deren Bekämpfung. Fallen, Fangtürme, Mäusegalgen und Selbstschußanlagen – der Erfinder des Museums schwärmt vom Erfindergeist vergangener Generationen. Dieses Museum ist nichts für Tierschützer, nur für Kuriositäten-Jäger.

Autorin: Olga Kapustina
Redaktion: Sabine Oelze

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links