Der Hungerhaken | Wort der Woche | DW | 06.07.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der Hungerhaken

Schön sind sie nicht und auch nicht praktisch. Aber dennoch wollen manche ein Hungerhaken sein – nicht immer ganz freiwillig.

Audio anhören 01:28

Der Hungerhaken – die Folge als MP3

Besonders bei Modeschauen sind sie in Scharen anzutreffen: Hungerhaken. Gemeint sind viele der meist weiblichen Models, die leider nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihren viel zu schlanken Körperbau auffallen. Von vielen Models wird nämlich verlangt, dass sie sehr dünn sind. Normalgewichtige Menschen würden sie allerdings als Hungerhaken bezeichnen. Der Begriff ist eine spöttische oder herablassende Bezeichnung für einen sehr dünnen, hageren Menschen. Die Bezeichnung kommt daher, dass sich einige Knochen unter der Haut so abzeichnen, dass sie wie Haken aussehen. Da aber nicht alle Hungerhaken absichtlich so dünn sind, sollte man mit dem Ausdruck vorsichtig umgehen. Denn wie heißt es: Schönheit kommt bekanntlich von innen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads