Der Hainich – Nationalpark und Weltnaturerbe | Deutschlandtour | DW | 16.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlandtour

Der Hainich – Nationalpark und Weltnaturerbe

Mitten in Deutschland wächst ein Urwald. Das Laubwaldgebiet Hainich in Thüringen mit seinen uralten Buchenbeständen und über 8600 Tierarten ist als Nationalpark geschützt und als Weltnaturerbe ausgezeichnet.

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Direkt in die Baumwipfel kommen Besucher im Nationalpark über den barrierefreien Baumkronenpfad. In einer Höhe von 25 Metern wird der Wald auf für den Menschen ungewöhnliche Weise erlebbar inklusive spektakulärer Aussicht auf Deutschlands größtes zusammen hängendes Laubwaldgebiet. Hier darf es wieder so urwüchsig aussehen wie vor 6500 Jahren, als fast halb Europa noch bewaldet war. Das Nationalparkzentrum Thiemsburginformiert über den Wald als Lebensraum und zeigt die Schönheit des Hainich im Wandel der Jahreszeiten. Im Frühjahr wird der Waldboden zum Blütenteppich. Im Herbst leuchtet das bunt gefärbte Laub. Im nahen Dorf Hütscheroda lassen sich die in freier Natur nur selten zu entdeckende Wildkatzen in gut einsehbaren Gehegen beobachten.

Video ansehen 05:04

Der Nationalpark Hainich im Video

Audio und Video zum Thema