Der Diamant hat mehr als 1000 Karat! | Aktuell Afrika | DW | 17.06.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Edelstein

Der Diamant hat mehr als 1000 Karat!

Er ist so groß wie ein Hühnerei: In einem Bergwerk des afrikanischen Staates Botswana ist einer der größten jemals gefundenen Diamanten entdeckt worden.

Der Edelstein sei von reinster Qualität, teilte der Minenbetreiber Debswana mit. Es handele sich um einen "seltenen und außergewöhnlichen" Diamanten, sagte Geschäftsführerin Lynette Armstrong bei seiner Vorstellung. Der Diamant wurde nach ihren Angaben Anfang des Monats in der Jwaneng-Mine in Botswana gefunden und mit insgesamt 1098 Karat vermessen.

Das Bergwerk gehört einem Konsortium, an der der Diamantenproduzent De Beers und der Staat Botswana je 50 Prozent der Anteile halten. Ihm gehören insgesamt vier große Diamanten-Bergwerke, von denen die 400 Meter tiefe Grube in Jwaneng als die größte gilt. Sie ist seit 1972 in Betrieb und gilt - bezogen auf den Wert der Fundstücke - als die reichhaltigste Diamantenmine der Welt. Botswana ist in Afrika führend im Diamantenabbau.

Diamanten-Mine in Botswana

Fundort: die Jwaneng-Mine (Archivfoto)

Die neue Nummer 3

Es handelt sich laut Debswana um den weltweit drittgrößten Diamanten, der jemals entdeckt wurde. Der bisher größte wog 3106 Karat, er wurde 1905 in Südafrika gefunden. Das Juwel namens "Cullinan" (benannt nach dem Minenbesitzer Thomas Cullinan) wurde in 105 Steine aufgespalten.

Der zweitgrößte Diamant namens "Lesedi La Rona" wurde 2015 aufgespürt, ebenfalls in Botswana. Er ist mit 1109 Karat in etwa so groß wie ein Tennisball.

wa/kle (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema