Der BVB siegt in Mönchengladbach | Sport | DW | 07.03.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

25. Spieltag

Der BVB siegt in Mönchengladbach

Die Heimmannschaft hatte sich viel vorgenommen, doch am Ende holten sich clevere Gäste die drei Punkte. Der BVB hält so Tuchfühlung auf die Tabellenspitze, während Gladbach Pech mit Schiedsrichter-Entscheidungen hatte.

MÖNCHENGLADBACH - BVB 1:2 (0:1)

Eine stabile Abwehr und eine höchst effektive Chancenverwertung - das war entscheidend an diesem Abend im Borussia-Park. Mönchengladbach stürmte zu Beginn beider Spielhälften auf das Tor der Gäste, doch diese hatten in den entscheidenden Momenten die passende Antwort. In der ersten Halbzeit setzte Thorgan Hazard (8.) früh ein Ausrufezeichen und in der zweiten Hälfte machte Hakimi (71.) die Sache klar. Zu diesem Zeitpunkt hatte Borussia Mönchengladbach durch das Ausgleichstor von Stindl (50.) Hoffnung geschöpft - und beim Siegtor der Gäste schlicht nicht gut aufgepasst, weil sie mit einer Spielunterbrechung wegen des verletzt im Mittelkreis liegenden Haaland gerechnet hatten. Aber Schiedsrichter Sascha Stegemann ließ weiterspielen. 

"Balance zwischen Künstlern und Arbeitern"

Das war nicht die einzige Szene, in der sich Referee Stegemann den Unmut der Gladbacher zuzog. Kurz vor der Pause übersahen er und der Video-Assistent ein klares Foul des BVB-Spielers Zagadou. Insgesamt zehn gelbe Karten gab es - auch ein Zeichen dafür, dass es zwar ein aufgeregtes Spiel war, aber längst nicht die erwartete Partie auf Topniveau. Dafür stand vielleicht auch zu viel auf dem Spiel. "Wir hätten auch heute mehr verdient gehabt", sagte der Gladbacher Trainer Rose "schwer enttäuscht".  

"Das ist so ein Spirit, den wir nach und nach hereinbekommen", lobte auf der anderen Seite Mats Hummels nach dem Abpfiff im Sender Sky - und meinte "die Balance zwischen Künstlern und Arbeitern" auf Dortmunder Seite. Der BVB ist nun wieder auf dem zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter Bayern München empfängt am Sonntag den FC Augsburg.

Spiel verpasst? Dann können Sie die wichtigsten Szenen hier noch einmal nachlesen: 

SCHLUSSPFIFF

93. Minute: Noch ein Wechsel beim BVB. AKANJI für HAALAND

92. Minute: Erwartbare Schlusshektik. 

91. Minute: Eckball für Gladbach, keine Chance, danach Handspiel durch und GELB für Florian NEUHAUS

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit. 

89. Minute: Gelb für GUERREIRO und LAINER

87. Minute: Fällt den Gastgebern noch etwas ein? Sieht gerade nicht so aus.  

86. Minute: Haaland allein vor dem Gladbacher Tor, das Ding geht weit über den Kasten 

84. Minute: GINTER beschwert sich über eine Schiedsrichterentscheidung zugunsten des BVB und bekommt dafür GELB. Vorher hatte er noch Hakimi festgehalten. 

82. Minute: Hazard hat erst einen Wadenkrampf und darf dann vom Platz, für ihn kommt GIOVANNI REYNA.

82. Minute: Flanke von links vor das BVB-Tor, doch kein Ding für Roman Bürki. 

81. Minute: Viele spannende Offensivszenen jetzt. 

80. Minute: Zwingende Chance zum Ausgleich für Embolo, der frei vor dem Tor den Ball neben den Kasten setzt. 

79. Minute: Sancho knallt den Ball an den Pfosten. 

77. Minute: Mönchengladbach verstärkt die Offensive - BREEL EMBOLO kommt für CHRISTOPH KRAMER.  

74. Minute: Rudelbildung - sogar Lucien Favre mischt mit. Am Ende gelbe Karten für SANCHO und BENSEBAINI, die sich Stirn an Stirn gegenüberstanden. Nett haben sie nicht miteinander gesprochen. 

73. Minute: CAN hält seinen Gegenspieler fest und fängt sich damit GELB ein. 

71. Minute: TOOR zum 1:2 durch HAKIMI. Die Gladbacher Verteidiger waren durch den verletzten Haaland im Mittelkreis abgelenkt. Aber das Spiel war nicht unterbrochen. Tja. 

Bundesliga - Borussia Mönchengladbach v Borussia Dortmund Hakimi (Reuters/W. Rattay)

Hakimi erzielt den Siegtreffer

70. Minute: Wieder ein solches Zuspiel beim Mönchengladbach, das nicht ankommt. 

65. Minute: Beide Trainer wechseln. Beim BVB kommt nun doch SANCHO für JULIAN BRANDT. Mönchengladbach bringt MARCUS THURAM für den eher blassen JONAS HOFMANN.

64. Minute: Kopfball Hazard, Yann Sommer pariert auf der Linie überragend. 

64. Minute: Der BVB nun wieder etwas offensiver, über Witsel und Hazard nach vorne. 

62. Minute: GELB für Kramer. 

61. Minute: Hoher Ball vor das Gladbacher Tor, Sommer klärt mit der Faust. 

59. Minute: Der BVB nun endlich einmal wieder am Gladbacher Strafraum. Doch schon wieder ein Fehlpass. Und auf der anderen Seite? Auch ein Fehlpass. 

57. Minute: Fehlpässe in der Dortmunder Aufbauphase - ungewöhnlich. 

55. Minute: Es ist etwas wie in der zweiten Hälfte. Die Gladbacher drängen nun wieder, der BVB zieht sich etwas zurück. 

53. Minute: Aufregung bei den Gladbachern, die ein Handspiel im BVB-Strafraum gesehen haben wollen. Doch Schiedsrichter Stegemann lässt weiterspielen. 

50. Minute: TOOOR für Mönchengladbach, Ausgleich durch STINDL, der nach einer Ecke von Plea präzise direkt vor dem Tor angespielt wird. Die Partie ist wieder offen. 

46. Minute: Keine Wechsel zu Beginn der zweiten Hälfte. 

WIEDERANPFIFF

Ein schnelles und nicht unspannendes Fußballspiel, das die Borussia aus Dortmund nach dem frühen Führungstreffer von Hazard in der 8. Minute doch ziemlich unter Kontrolle hat. Die Gastgeber auf der anderen Seite haben nach dem vehementen Anstürmen in der Anfangsphase noch kein Rezept gegen die sicher stehende BVB-Abwehr gefunden. Entschieden ist hier nichts, aber die Mönchengladbacher werden sich etwas einfallen lassen müssen. 

HALBZEIT

45.. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit wegen der Verletzungsunterbrechung bei Zakaria. 

45. Minute: GELB für Zagadou, der gegen Kramer den Ellbogen ins Gesicht setzt. Zagadou hatte vorher auch bei einer Strafraumszene gehöriges Glück. Das hätte auch einen Elfmeter gegen den BVB geben können ... 

42. Minute: Die Schlussphase der ersten Hälfte. Gelingt der Heim-Borussia noch eine Antwort? Im Moment sieht es nicht so aus. Der BVB hat die Sache im Griff. 

41. Minute: GELB für Witsel, der im Fallen den Ball in die Hände nimmt - im Glauben, vorher sei ein Foul von Stindl abgepfiffen worden. War aber nicht so.  

40. Minute: Gute Chance von Plea, doch Roman Bürki im BVB-Kasten pariert. 

39. Minute: Im Gegenzug der superschnelle Haaland, doch die Gladbacher klären zur Ecke. Jedenfalls brennt immer die Luft, wenn der BVB auf das Tor von Sommer aufrückt. 

38. Minute: Schuss auf das BVB-Tor - doch Abseitsposition. 

36. Minute: Wechsel bei Mönchengladbach - JANTSCHKE kommt für ZAKARIA, der von zwei Betreuern gestützt direkt in den Katakomben verschwindet.

Bundesliga - Borussia Mönchengladbach v Borussia Dortmund Hazard (Reuters/W. Rattay)

Finger hoch: Hazard nach seinem Führungstreffer für den BVB

 

33. Minute: Das Spiel läuft weiter, allerdings sind die Gladbacher in Unterzahl, denn Zakaria muss hinter dem eigenen Tor behandelt werden. Und es scheint für ihn auch nicht weiterzugehen. 

30. Minute: Missverständnis zwischen Sommer und Zakaria, die im Strafraum der Gastgeber zusammenprallen. Zakaria hat einen Schlag ans Knie bekommen und bleibt liegen.  

30. Minute: Den Mönchengladbachern fehlt im Moment die Idee. 

24. Minute: Hakimi kämpft sich von rechts in den Gladbacher Strafraum und holt eine Ecke heraus. Aber die bleibt folgenlos.

21. Minute: Die hektische Aufregung nach dem ersten Tor ist vorbei. Gladbach versucht, die Sache wieder in den Griff zu bekommen. Doch der BVB steht nun natürlich sicher.

17. Minute: Emre Can hat einen zweiten Schlag mitbekommen -  Lars Stindl entschuldigt sich für den harten Zweikampf. Can kann weitermachen. 

16. Minute: Riesenchance zum Ausgleich für die Gladbacher, doch Bensebaini vergibt knapp. 

13. Minute: Wie stecken die Gastgeber den Rückstand weg? Im Moment fehlt etwas die klare Zuordnung. 

8. Minute: TOOOR für den BVB durch THORGAN HAZARD, der ins lange Eck verwandelt - der BVB nutzt einen Abspielfehler der Mönchengladbacher in der eigenen Hälfte konsequent aus. 

Bundesliga - Borussia Mönchengladbach vs Borussia Dortmund Favre (Reuters/W. Rattay)

Optimistischer Blick? BVB-Trainer Lucien Favre

7. Minute: Erste Torraumszene im BVB-Strafraum. Lainer mit einem hohen Ball vor Bürki. Doch der Dortmunder Keeper hat die Hand am Ball. 

4. Minute: Eine allzu offensive Taktik der Gladbacher könnte sich rächen. Der in den gelb-schwarzen Trikots gekleidete BVB stört früh. Sehr früh.  

2. Minute: Beherzter Beginn der Gastgeber, die in Richtung des Tors von Roman Bürki drängen. 

ANPFIFF

18:20 Uhr: Geleitet wird das Spiel des Tages von Schiedsrichter Sascha Stegemann. 

18:10 Uhr: Eine bange Frage vor der Partie lautet: Was machen die Fans? "Ich halte nichts von einer Law-und-Order-Mentalität", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc mit Blick auf den erforderlichen Dialog mit den Anhängern. Und auf Seiten der Gastgeber erklärte deren Fanbeauftragter Thomas Weinmann im Sender Sky: "Ich erwarte heute keine Eskalation."

18:00 Uhr: Die Entfernung zwischen dem Borussia-Park und dem Kreis Heinsberg beträgt lediglich 37 Kilometer. Heinsberg - dort gab es die vielen Corona-Virusinfektionen. Die Verantwortlichen der Stadt Mönchengladbach haben dennoch keinen Grund gesehen, die Großveranstaltung abzusagen. Man gehe davon aus, dass sich kein positiver Fall auf den Weg ins Stadion macht", erklärte ein Sprecher der Stadt. Das Derby trotzt dem Virus. 

17:50 Uhr: Bei den Gastgebern lässt Coach Rose diese Mannschaft beginnen: 

17:45 Uhr: Ohne Top-Scorer Sancho geht die BVB-Elf in die Partie - er sitzt "nur" auf der Bank. Das ist die Startformation von Lucien Favre: 

17:40 Uhr: Die Ausgangslage spricht nicht unbedingt für die Gastgeber. Zwar haben sie in der Hinrunde beim 0:1 und auch beim Pokal-Aus beim 1:2 dem BVB jeweils die Stirn geboten, gingen aber jeweils als Verlierer vom Platz. "Wir haben die Partien auf Augenhöhe bestritten und das wollen wir heute natürlich wieder", sagt Marco Rose, der Trainer in Mönchengladbach. 

Willkommen zum DW-Liveticker!