Davis-Cup-Klassenerhalt vertagt | Sport-News | DW | 14.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Davis-Cup-Klassenerhalt vertagt

Nach zwei Siegen zum Auftakt haben die deutschen Tennis-Herren das Doppel in der Davis-Cup-Partie gegen Brasilien verloren. Die DTB-Nachwuchsspieler Emmrich und Brands waren überfordert.

Martin Emmrich (r) und Daniel Brands aus Deutschland Foto: Felix Kästle/dpa

Martin Emmrich (r) und Daniel Brands aus Deutschland hatten gegen das brasilianische Weltklassedoppel keine Chance.

Das deutsche Davis-Cup-Team hat das Doppel im Relegationsspiel der Weltgruppe gegen Brasilien verloren. Die beiden Nachwuchsspieler Martin Emmrich und Daniel Brands waren gegen das brasilianische Doppel mit Bruno Soares und Marcelo Melo ohne Chance und verloren glatt mit 3:6. 4:6 und 4:6.

Das Doppel Soares/Melo zählt zur Weltspitze, es hat beispielsweise in der Davis-Cup-Begegnung mit den USA das Weltklasse-Doppel der Brüder Bob und Mike Bryan besiegt. Melos und Soares haben mit verschiedenen Partnern auch die Finals bei den Grand-Slam-Turnieren von New York und Wimbledon erreicht. Das deutsche Doppel war der Klasse und Erfahrung der Brasilianer nicht gewachsen.

Zwei weitere Chancen am Sonntag

In der Relegationsbegegnung steht es nun nur noch 2:1 für Deutschland. In den beiden ausstehenden Einzelbegegnungen am Sonntag haben Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer es in der Hand, den dritten Punkt für die DTB-Auswahl zu erzielen. Damit würde Deutschland in der Weltgruppe bleiben. Kohlschreiber bekommt es dabei mit Thomaz Bellucci zu tun, Florian Mayer trifft auf Rogerio Dutra Silva.

dk/sn (SID)