Das Montagsauto | Wort der Woche | DW | 10.01.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Das Montagsauto

Es ist ein besonderes Auto, das nicht direkt etwas mit dem ersten Arbeitstag der Woche zu tun hat. Wer es fährt, ist nicht glücklich – wenn es denn überhaupt fährt.

Audio anhören 01:42

Das Montagsauto

Gebrauchtwagen oder Neuwagen? Am Ende ist es nur eine Frage des Geldes. Wenn genug Geld da ist, spricht nichts dagegen, sich einen Neuwagen zu kaufen. Diese haben gegenüber Gebrauchtwagen einen entscheidenden Vorteil: Sie kommen direkt aus der Fabrik und hatten noch keinen anderen Besitzer. Mit einem Neuwagen hat man vorerst keine Probleme, denn Reparaturen sind noch nicht so schnell nötig – aber nur dann, wenn es sich nicht um ein Montagsauto handelt. Scherzhaft wird so ein mangelhaftes Neufahrzeug bezeichnet. Vermutlich geht es auf die Annahme zurück, dass manche Menschen am ersten Arbeitstag einer Woche noch etwas unkonzentriert sind und dann möglicherweise Fehler machen. Bei einem Montagsauto merkt man schon nach kurzer Zeit, dass es nicht in Ordnung ist. So funktioniert beispielsweise die Klimaanlage nicht oder der Motor macht seltsame Geräusche. Doch ein mangelhaftes Fahrzeug muss nicht an einem Montag produziert worden sein. Es kann auch an jedem anderen Wochentag gewesen sein.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads