Dänemark - Glasbläser Jesper Jensen | Planet Berlin - der Weltreiseführer für Deutschlands lebendige Metropole | DW | 15.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Planet Berlin

Dänemark - Glasbläser Jesper Jensen

Jesper Jensen ist ein Flaschensammler der anderen Art. Aus alten Flaschen entwirft der dänische Glasbläser im Wedding Gläser und Vasen in skandinavischem Design. Auch die recycelten Versandboxen baut er selbst.

Er verdient sein Geld mit dem Sammeln von Flaschen. Sein wichtigstes Werkzeug ist dabei ein großer Ofen, den er fast nie ausschaltet. Denn Jesper Jensens große Leidenschaft ist die Glasbläserei. Wer seine Werkstatt in einem Weddinger Künstlerhof betritt, merkt sofort, dass Jesper Jensen Design studiert hat. Sein Arbeitsraum ist behaglich und gleichzeitig stilvoll eingerichtet. Eine Couch und ein Tisch mit roten Bistro-Bänken passen farblich sehr gut zu den zwei verschiedenen Efeusorten, sie sich an einem an der Decke gespannten Netz entlangranken.

Der grüne Efeu ragt in den Raum und verbreitet ein Gefühl von Gemütlichkeit und Naturnähe. "Ich bin an Blumen gewöhnt", erzählt Jesper Jensen, der ursprünglich aus Fåborg, einer kleinen Insel in Zentral-Dänemark stammt. Auf dem Küchentisch liegt ein Laib selbstgebackenes Brot, das Jesper Jensens Partnerin am Morgen in eben jenem Ofen gebacken hat, in dem üblicherweise die Krüge, Vasen und vor allem Gläser gebrannt werden. Mehrere Regale präsentieren Jesper Jensens Arbeiten. Seine Werkstatt ist groß – die verschiedenen Werkzeuge, die er im Zuge der Glasfertigung verwendet, nehmen einigen Platz ein.

Dänemark: Jesper Jensen - Für die 360°-Ansicht bewegen Sie den Mauszeiger oder den Finger.

Der Weg zum Glas ist lang

Der Weg von einer geleerten Weinflasche, die man bestenfalls noch als Kerzenhalter verwenden würde, zu einem ästhetisch ansprechenden Glas – stilistisch ganz klar im skandinavischen Design verortet – ist lang. Vom Flaschensammeln bis zum Verpacken des fragilen Endproduktes in recycelte Boxen macht Jesper Jensen alles selbst. Die meisten Gläser verkauft er dann Online.

Manchmal sind sie aber auch in Berliner Geschäften erhältlich, beispielsweise im Kauf Dich Glücklich. Auch Restaurants wie das dänisch-japanische Sticks'n'Sushi in der Potsdamer Straße, Berlin-Tiergarten, beziehen von ihm ihre Gläser. Wer sich fragt, wer und was denn eigentlich hinter dem Endprodukt steckt, kann Jesper Jensen in seiner Werkstatt besuchen, um mitzuerleben, wie das Glas geschnitten, erhitzt und gebrannt wird. 

Autorin: Masha Slawinski

JESPER JENSEN
Gerichtstr. 23
13347 Berlin-Wedding

Bildergalerie

WWW-Links