China baut größten Hafen der Welt | Wirtschaft | DW | 04.10.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Wirtschaft

China baut größten Hafen der Welt

Derzeit hat Shanghai den größten Hafen der Welt. Aber nicht mehr lange, denn der Hafen der chinesischen Stadt Qingdao wird ausgebaut. Ein Megaprojekt für Megaschiffe.

Containerhafen in Qingdao in China. Foto: dapd

China verzeichnet Rückgang beim Außenhandel

China plant im Osten des Landes den größten Hafen der Welt zu bauen. Bis zum Jahr 2020 soll der Hafen in der Millionenmetropole Qingdao fertig ausgebaut sein und dann bis zu 30 Millionen Standardcontainer im Jahr abfertigen können. Das teilte ein Vertreter der Stadtbehörden der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" mit. Bisher gibt es in Qingdao 81 Schiffsanlegeplätze. In Zukunft soll der Hafen knapp 200 Schiffsanlegeplätze haben. Nach Fertigstellung könnten dann dort riesige Schiffe mit einer Tiefe von 20 Metern einlaufen. Die Gesamtkosten beziffert die Stadtregierung auf umgerechnet rund 4,7 Milliarden Euro.

Mit Blick auf die Umschlagszahlen wäre das Großprojekt in Qingdao zehnmal so groß wie der kürzlich eröffnete Tiefwasserhafen JadeWeserPort in Wilhelmshaven, wo jährlich 2,7 Millionen Standardcontainer abgefertigt werden sollen. Der neue Hafen würde auch den weltweit bisher größten Hafen in Shanghai in den Schatten stellen. Dort wurden laut "FAZ" im vergangenen Jahr rund 13 Millionen Standardcontainer abgewickelt.

iw/wl (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt