Carmen oder Corona? Oper in Covid-Zeiten | Reporter - Vor Ort | DW | 02.01.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Carmen oder Corona? Oper in Covid-Zeiten

Für das Staatstheater Cottbus ist es die Premiere der Saison: "Carmen", Bizets Oper voller Herzschmerz und Tragik. Im November 2020 durfte trotz Corona noch geprobt werden – unter strengen Vorsichtsmaßnahmen. Aber was wird aus der Premiere zum Jahresende?

Video ansehen 12:36

Dirigent Mario Venzago und Regisseur Stephan Märki haben solche Proben noch nie erlebt. Wie hält man ein Ensemble bei der Stange, wenn noch nicht einmal klar ist, wann und ob überhaupt die Inszenierung jemals auf die Bühne kommen wird? Doch das ist nicht das einzige Problem der beiden. Ihre Sänger müssen hinter Plexiglas und neben Luftreinigern proben, der Kuss auf der Bühne darf nur mit Maske stattfinden. Und wie soll der Chor den geforderten Mindestabstand einhalten? In einem sind sich jedoch alle einig: Aufgeben zählt nicht, Kultur ist wichtig - auch und gerade in Corona-Zeiten. Eine Reportage von Axel Rowohlt.