Bottas gewinnt Auftaktrennen in Melbourne | Sport | DW | 17.03.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

1. Saisonrennen

Bottas gewinnt Auftaktrennen in Melbourne

Ein Mercedes-Pilot gewinnt, aber es ist nicht Weltmeister Hamilton. Bottas stiehlt seinem Teamkollegen die Show. Für Ferrari ist es ein sehr enttäuschendes Rennen beim Großen Preis von Australien.

Valtteri Bottas:
"Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es war das besten Rennen, das ich je gefahren bin." (Quelle: Sky)

Lewis Hamilton:
"Es ist ein tolles Wochenende für das Team. Valtteri ist ein tolles Rennen gefahren, er verdient den Sieg. Es ist mehr, als wir für das Wochenende erwartet haben."

Max Verstappen:
"Ich musste Seb überholen, um aufs Podium zu kommen. Das war nicht einfach, ich bin glücklich, dass es geklappt hat.

Sebastian Vettel:
"Wenn kein Grip da ist, kann ich nicht viel machen. Wir haben ein Problem gehabt, die Reifen zu Ende zu fahren, die anderen nicht."

ZIEL -  Bottas gewinnt in Melbourne! Glückwunsch an den Finnen - eine tolle Leistung! Besonders, da Bottas in der vergangenen Saion kein einziges Rennen gewinnen konnte. 

Endstand:
1. Bottas (Finnland) Mercedes 26 Punkte,
2. Hamilton (Großbritannien) Mercedes 18
3. Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda 15
4. Sebastian Vettel (Deutschland) Ferrari 12
5. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 10,
6. Magnussen (Dänemark) Haas Ferrari 8
7. Hülkenberg (Deutschland) Renault 6,
8. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari 4,
9. Lance Stroll (Kanada) Racing Point Mercedes 2,
10. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso Honda 1

57/58 Kurz vor Ende fährt Bottas die schnellste Runde. 1:25:580

56/58 Weiter hinten versucht Gasly erneut an Kvyat vorbei zu kommen. Aber wieder wird das nichts. Durch den Bonus-Punkt pushen die Top-Teams bis zum Ende - das macht das Rennen interessanter.

55/58 Verstappen fährt die schnellste Runde. Er würde derzeit den Bonus-Punkt bekommen und  macht gleichzeitig noch Druck auf den Zweiten, Weltmeister Hamilton.

53/58 Auch Ferrari könnte rein theoretisch noch mal in die Box fahren, der Vorsprung auf Magnussen beträgt 37 Sekunden. So könnte man versuchen, den Extra-Bonus zu bekommen.

51/58 Leclerc könnte jetzt seinen Teamkollegen Vettel überholen... aber: nein, er will, er kann nicht. Unterdessen fragt Bottas über Funk, ob er nochmal rein kommen soll - er spekuliert wohl mit frischen Reifen auf den Bonus-Punkt - aber sein Team sagt, nein, nein - er soll einfach ohne Risiko zu Ende fahren.

49/58 Vettel verliert weiter Zeit auf seinen Teamkollegen Leclerc. Gibt es eine Stallorder bei Ferrari? Unterdessen beträgt der Vorsprung vom Führenden Bottas auf den Zweiten, Hamilton, knapp 25 Sekunden!

47/58 Für die Silberpfeil-Piloten läuft es prima. Fahren Sie jetzt reifenschonend so das Rennen zu Ende oder kommt einer der Fahrer tatsächlich noch mal rein?

44/58 Vettel fragt über Funk, warum er so langsam ist. Die Antwort. Wir wissen es nicht. Ratlosigkeit bei Ferrari - kein guter Saisonauftakt für die Roten.

43/58 Neu in dieser Saison: Es gibt einen Extra-Punkt für den Fahrer,  der die schnellste Runde im Rennen fährt. Diesen Extra-Punkt gibt es jedoch nur, wenn der Fahrer unter die Top Ten fährt. 

41/59 Bottas fährt vorneweg einsam seine Runden. Aktueller Stand:
1. Bottas
2. Hamilton
3. Verstappen
4. Vettel
5. Leclerc
Die beiden Ferrari-Piloten auf P4 und P5 - damit kann die Scuderia, die ja bei den Wintertests überzeugt hat, überhaupt nicht zufrieden sein.

39/58 Gasly kommt als letzter Pilot im aktuellen Fahrerfeld in die Box und reiht sich danach wieder auf Platz elf ein.

36/58 Bottas fährt vorne die schnellste Runde. Unterdessen fährt Kvyat bei einem Überholmanöver gegen Stroll ins Kiesbett, kann dann aber weiterfahren. Und selbst Leclerc fährt schnellere Runden als Vettel, der Probleme zu haben scheint.

35/58 Hamilton fährt seine schnellste Runde. Dabei hat er doch beklagt, dass er mit diesen Reifen nicht zu Ende fahren kann. Oder holt der Engländer nochmal alles aus seinen Reifen raus, bevor er reinfährt? Verstappen macht von hinten Druck.

34/58 Der Abstand zwischen Verstappen und Vettel wird größer, also zwischen dem derzeit Dritten und Vierten.

32/58 GROSJEAN ist raus, er parkt am Streckenrand. Auch RICCIARDO gibt auf, das ist bitter für den Australier bei seinem Heim-Grand-Prix. Aktueller Stand:
1. Bottas
2. Hamilton
3. Verstappen
4. Vettel
5. Leclerc

31/58 Verstappen überholt Vettel, der Deutsche hat da keine Chance!

28/58 Weiter hinten im Fahrerfeld überholen sowohl Norris als auch Grosjean Giovinazzi.

27/58 Hamilton sagt über Funk, dass seine Reifen nicht bis zum Ende reichen würden. Das wäre natürlich für den Weltmeister eine Katastrophe.

25/58 Die Red Bull-Crew macht sich bereit und Verstappen kommt rein für seinen Boxenstopp. Neue Reihenfolge:
1. Bottas
2. Leclerc
3. Hamilton
4. Vettel
5. Verstappen

23/58 Über Funk gibt es die Order: Box, Box. Der Finne fährt in die Stallgasse und reiht sich anschließend vor Leclerc aber hinter Verstappen ein. Zuvor hatte Hamilton über Funk angefragt, warum man ihn so früh in die Box geholt hat. Die Antwort: Um Vettel zu "covern".

22/58 Der Führende, Bottas, führt 15 Sekunden vor Verstappen und 25 Sekunden vor Leclerc.

20/58 Bottas fährt vorne die schnellste Runde, zweitschnellste Zeit kommt von Hamilton und dann die von Vettel. Der Finne macht das da vorne mit seinen "alten" Reifen echt gut.

17/58 Vettel fährt mit neuen und härteren Reifen schnellere Zeiten und setzt damit die Fahrer vor ihm unter Druck. Derzeit führt
1. Bottas (noch nicht in der Box)
2. Verstappen (noch nicht in der Box)
3. Leclerc (noch nicht in der Box)
4. Hamilton
5. Vettel  

15/58 Ferrari-Pilot Vettel kommt als erster der Top-Fahrer in die Box, spekuliert also auf einen sogenannten Undercut. Unterdessen versucht Hülkenberg Magnussen zu überholen, das schafft der Deutsche aber nicht. Auch Grosjean geht in die Box.

14/58 Hülkenberg ist in der Box.

12/58 Ganz vorne baut Bottas seinen Vorsprung auf seinen Teamkollegen Hamilton aus.

11/58 Da bleibt ein Wagen liegen und es qualmt. Es ist SAINZ. Er ist mit einem Motorschaden raus. Der Pilot scheint okay zu sein, er steigt aus dem Wagen und die Streckenposten löschen das qualmende Auto.

6/58 Hier in Australien fahren die Piloten eine Einstopp-Strategie. 

4/58 Bottas also vor Hamilton, dann folgen Vettel und Verstappen. Bottas fährt die schnellste Runde und baut den Vorsprung auf den fünffachen Weltmeister aus. Bei Kubica ist bei seinem Comeback ebenfalls etwas von seinem Wagen weggeflogen.

1/58 Bottas hat das Startduell gegen seinen Mercedes-Piloten gewonnen und ist vor Hamilton. Ricciardo scheint den Frontflügel verloren zu haben, als er etwas über die Rennstrecke hinaus fährt und eine Bodenwelle mitnimmt. Der Australier muss gleich in die Box.

Großer Preis von Australien Formel 1 Start (picture-alliance/empics/J. Joy)

Die erste Kurve nach dem Start...

START

06:13 Uhr: Es gab technische Probleme. Wir bitten das zu entschuldigen!

06:07 Uhr: Für Hamilton ist es bereits die sechste Pole Position in
Serie in Melbourne und die achte insgesamt - ein Rekord. Aber nur
zweimal hat der Brite das Rennen auch gewonnen. Vettel dagegen fuhr
in Australien schon dreimal als Erster ins Ziel, zuletzt siegte er in
den beiden Vorjahren. 2018 ging Hamilton ebenfalls wie jetzt mit sieben Zehntel Sekunden Vorsprung ins Rennen, Vettel nutzte jedoch eine Safety-Car-Phase cleverer als Mercedes.

06:04 Uhr: Die Aufstellung:
1. Hamilton (Großbritannien) Mercedes
2. Bottas (Finnland) Mercedes
3. Vettel (Deutschland) Ferrari
4. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda
5. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari
6. Romain Grosjean (Frankreich) Haas Ferrari
7. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas Ferrari 
8. Lando Norris (Großbritannien) McLaren Renault 
9. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari
10. Sergio Perez (Mexiko) Racing Point Mercedes
11. Nico Hülkenberg (Emmerich) Renault
12. Daniel Ricciardo (Australien) Renault
13. Alexander Albon (Thailand) Toro Rosso Honda
14. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Ferrari
15. Daniil Kwjat (Russland) Toro Rosso Honda
16. Lance Stroll (Kanada) Racing Point Mercedes
17. Pierre Gasly (Frankreich) Toro Rosso Honda
18. Carlos Sainz junior (Spanien) McLaren Renault
19. George Russell (Großbritannien) Williams Mercedes
20. Robert Kubica (Polen) Williams Mercedes

06:00 Uhr: "Mit diesem großen Vorsprung hätte ich nie gerechnet", sagte Hamilton nach dem Qualfiying und dem überraschenden Vorsprung von sieben Zehntel vor Vettel. "Unglaublich. Wir suchen die Perfektion." Auch Vettel hat mit diesen Zeiten nicht gerechnet: "Ich bin überrascht, wie stark Mercedes hier ist. Ich denke, jeder ist das - sogar sie selbst", so der Deutsche, bleibt aber dennoch optimistisch: "Für uns gibt es einiges zu tun, wir sollten besser abschneiden. Aber unser Auto ist gut, und wir haben hier in den vergangenen beiden Jahren auch gewonnen, ohne die Pole Position inne zu haben."

05:56 Uhr: Wer noch nicht ganz wach ist: Die neue Formel 1-Saison startet in 19 Minuten. Auftakt ist, na klar, in Australien, genauer gesagt Melbourne. Von der Pole Position startet zum sechsten Mal der Titelverteidiger Hamilton im Mercedes. Ferrari-Pilot Vettel wurde in der Quali am Samstag Dritter hinter dem finnischen Silberpfeil-Fahrer Bottas. Vettel hofft in seinem fünften Jahr bei der Scuderia endlich auf den ersten WM-Titel mit dem Traditionsteam. Die Tests im Winter waren eigentlich sehr gut, aber jetzt in Melbourne, da, wo es drauf ankommt, sind die Mercedes-Wagen im Training und im Qualifiying jedoch deutlich schneller. 

05:55 Uhr: Moin - willkommen zum DW-Liveticker!