Boston gewinnt World Series im Baseball | Sport-News | DW | 31.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Boston gewinnt World Series im Baseball

Die Boston Red Sox sind neuer Champion der Major League Baseball. Der dritte Titel innerhalb von neun Jahren ist historisch und hat darüber hinaus eine ganz besondere Bedeutung für Boston und seine Einwohner.

Eigentlich sollte diese Saison dazu genutzt werden, ein neues Team aufzubauen, doch auf dem Weg dorthin sind die Boston Red Sox überraschend Meister der nordamerikanischen Baseball-Profilliga MLB geworden. Im heimischen Fenway Park gewann das Traditionsteam aus Massachusetts an der Ostküste der USA die sechste Partie der World Series gegen die St. Louis Cardinals mit 6:1 und entschied die Finalserie mit 4:2 für sich. "Das ist ein großartiger Erfolg für ein großartiges Team", jubelte Red-Sox-Werfer John Lackey.

"Dies ist für dich, Boston", rief sein Teamkollege David Ortiz ins Publikum und hielt demonstrativ die Trophäe in die Höhe. Er verwies damit darauf, was Boston und seine Bevölkerung in den vergangenen sechs Monaten durchgemacht hatte. Die Bombenanschläge am 15. April im Zielbereich des Boston-Marathons hatten drei Menschen das Leben gekostet und mehr als 260 weitere schwer verletzt. Das Motto "Boston Strong" ("Starkes Boston") wurde seit dem Attentat zu einem Inbegriff für den Zusammenhalt der Menschen in der Stadt. Der Greenkeeper des Fenway Parks hatte ein riesiges "B Strong"-Zeichen in den Rasen gemäht.

Stadiontotale des fenway Park mit feiernden Spielern der Boston Red Sox auf dem Feld (Foto: Jim Rogash/Getty Images)

Die Fans im traditionsreichen und alt-ehrwürdigen Fenway Park feiern ihre Mannschaft

Gemeinsam mit der Mannschaft feierten Zehntausende Fans innerhalb und außerhalb des ältesten amerikanischen Baseball-Stadions die dritte Meisterschaft innerhalb der vergangenen neun Jahre. Insgesamt war es die achte der Club-Geschichte und eine historische: Erstmals seit 1918 sind die Red Sox wieder im eigenen Stadion Meister geworden. Bei den Titeln 2004 und 2007 gelangen die entscheidenden Siege in St. Louis und Colorado. Die weiteren Meisterschaften errangen die Bostoner in den Jahren zwischen 1903 und 1915.

asz/sn (dpa, sid)