BookTuber: Buchrezensionen im Video-Kanal | Kultur | DW | 07.08.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

BookTuber: Buchrezensionen im Video-Kanal

BookTuber empfehlen und rezensieren Bücher in Videos, die sie auf YouTube stellen. Das kommt bei der jungen Zielgruppe gut an. Inzwischen nutzen auch Verlage die Online-Präsenz, um ihren Absatz zu steigern.

Wie haben Sie Ihre TBRs arrangiert? Farblich, vielleicht von Pink nach Violett? Falls ja, haben Sie schon eine der Voraussetzungen erfüllt, ein erfolgreicher BookTuber zu werden. Oder sagen wir eher, BookTuberin. Stellen Sie sich - gern mit pink gefärbten Haaren - in Ihrem Zimmer vor Ihr Bücherregal und erklären Sie als erstes, wie Sie ihre "To Be Reads" in dieser Woche geordnet haben. Halten Sie anschließend all die Bücher, die Sie kürzlich erworben haben und angeblich noch lesen wollen, für ein paar Sekunden in die Kamera, während Sie alle 66 Titel aufsagen und in einem Satz andeuten, worum es jeweils geht. Schon sind Sie mitten in einem sogenannten BookHaul.

Und wenn Sie immer noch unsicher sind, was das alles soll, und ob Sie sich der stetig wachsenden Community von leidenschaftlichen BookTubern damit schon angeschlossen haben, sehen Sie bei Little Book Owl (Artikelbild) nach, "How to Booktube". Sie muss es wissen, denn sie hat für ihren Kanal 132.000 Abonnenten und ist wie alle BookTuber auch auf sämtlichen Social Media Plattformen aktiv.

Empfehlungen der YouTube-Stars

Letztlich ist es eine moderne Form der Mund- zu-Mund-Propaganda. Mit einer literaturwissenschaftlich begründeten, analytischen Literaturkritik haben die meisten der zahlreichen Buchblogger und erst recht die BookTuber in den seltensten Fällen etwas zu tun. Trotzdem sehen viele Tausende die Videos, in denen Sara vom Kanal Sara Bow, Mona von Peachgalore, Laura von Evlolle oder Büchergewusel-Toby regelmäßig gelesene oder noch zu lesende Bücher vorstellen. Bei den Kölner Videodays 2015 (7./8. August) gehört die deutsche BookTuberin Lucie Redhead zum Line-Up der Stars.

Doch wie hinter jedem bekannten Internet-Star steht auch hinter ihr und vielen anderen BookTubern ein Team, das die Publikationsmaschine am Laufen hält. Sara Bow, die im richtigen Leben Sara Gavric heißt, ist BeautyBloggerin und präsentiert ihre Empfehlungen für Kosmetik oder Kleidung in Videos auf ihren beiden Youtube-Kanälen. BookTuberin ist sie daneben seit 2013 ebenfalls - und auch das sehr professionell. Auf YouTube kann sie 50.000 Abonnenten vorweisen, 3000 folgen ihr auf Twitter. Ihr Team besteht derzeit aus fünf Mitarbeitern, einer Fotografin, einer Kooperationsmanagerin, einer Assistentin und zwei Redakteurinnen. Die Bücher, die sie in ihren Videos vorstellt, haben sie oder ihre Redakteurinnen tatsächlich alle gelesen, sagt Sara Bow - aus Freude am Spaß: "Ich habe einfach unglaublich viel Spaß daran, mich mit vielen verschiedenen Menschen online auszutauschen. So lange ich jedoch eine große Masse an Menschen für das Lesen begeistern kann, fühle ich mich erfolgreich, in dem was ich tue."

Viele Verlage arbeiten mit Bloggern und BookTubern zusammen

Die BookTuberin und BeautyTuberin Sara Bow

Sara Bow, Profi für Mode, Kosmetik und Bücher

Der Erfolg zahlt sich allerdings auch aus. Ab etwa 100.000 Abonnenten kann man von einem YouTube-Kanal leben, sagt man in der Branche, auch wenn sich mit Kosmetik oder Mode mehr verdienen lässt als mit Büchern. Inzwischen arbeiten viele Verlage mit Bloggern oder BookTubern ähnlich wie mit professionellen Literaturjournalisten zusammen. Interessant ist für die Verlage vor allem die junge Zielgruppe, deren Alter zwischen 18 und 34 Jahren liegt. Random House beispielsweise zahlt nach eigenen Angaben zwar keine Provision, hat aber im März 2015 ein eigenes Bloggerportal eingerichtet, über das Video-Blogger Rezensionsexemplare beziehen können. Ausgewählte BookTuber weist das Unternehmen auch gezielt auf aktuelle Neuerscheinungen hin.

Natürlich sind die Video-Blogger nicht für alle Verlagshäuser geeignete Vertriebspartner. Die meisten User lesen eher Fantasy oder leichte Romane als Biographien oder Historisches. Trotzdem, die Empfehlungen der BookTuber führen bei der Zielgruppe der Teenager und jungen Erwachsenen zu rasant steigenden Buchkäufen, die über Provisionen prominenten Bloggern zumindest einen guten Zusatzverdienst einbringen. Sami Slimani, bei dem sich alles um Fashion und Lifestyle dreht, ist mit aktuell 1,2 Millionen Abonnenten Deutschlands einziger Weltstar unter den YouTubern. Selbst er hat sich schon per Video an Büchern versucht: seinen eigenen.

Storytelling für das YouTube-Publikum

Dass es auch andere Motivationen als die der Vermarktungsökonomie gibt, Bücher per Video zu präsentieren, demonstriert Thug Notes auf dem in Kalifornien produzierten YouTube-Kanal "Wisecrack". Dahinter verbirgt sich ein kreatives Künstlerkollektiv, bestehend aus dem Standup Comedian Greg Edwards und den Autoren Joseph Salvaggio und Jared Bauer. Thug Notes – Motto "Classic Literature. Original Gangster." - erzählt im schönsten Gagsta Rap Bücher nach, wichtige Werke der Literaturgeschichte von Shakespeare bis 1984 oder Neuentdeckungenen wie Harper Lees "Go set a Watchman". "Ich habe Thug Notes erfunden", erzählt Jared, "weil ich feststellte, dass bei YouTube etwas fehlte. Es gab Millionen von wissenschaftlich-mathematischen Bildungs-Kanälen, aber keine geisteswissenschaftlichen. Es ist sehr schwierig, die Menschen für Künstlerisches zu interessieren, vor allem ein YouTube-Publikum. Da muss man radikal sein." Greg Ewards, der die Videos präsentiert, ergänzt: "Unser Ziel ist, es für die Menschen zu einem Vergnügen zu machen, kritisch über die Dinge nachzudenken, die sie lieben, seien es Bücher, Filme, Videospiele oder (eines Tages) Musik". Den Kanal mit den aufwändig produzierten Videos haben aktuell mehr als eine halbe Million Menschen abonniert. Allein davon leben können seine Produzenten allerdings nicht.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links