Bildbearbeitungs-Apps im Test: ″Mirror Lab″ | Shift | DW | 05.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Shift

Bildbearbeitungs-Apps im Test: "Mirror Lab"

Wer mit dem Smartphone fotografiert und schnell schöne Ergebnisse teilen will, braucht effektive Tools zur Bildbearbeitung. DW Digitales Leben testet die beliebtesten Apps. Diese Woche: "Mirror Lab".

"Mirror Lab" ist zum kostenlosen Download für Android erhältlich. Für die Vollversion müssen User 6,99 € investieren - und können dann zusätzlich zum Extrafilter nutzen, zusätzliche Parameter einstellen und in höherer Auflösung speichern.

"Mirror Lab" verfügt über Standard-Tools wie Belichtung, Sättigung, Zuschneiden etc., doch Star der App sind die mehr als fünfzig Spiegeleffekte.

Mithilfe dieser Foto-App entstehen nicht nur faszinierende Spiegeleffekte, die Fotos können auch durch Kaleidoskop-, Strudel- und Verzerr-Filter gejagt werden oder lassen sich als zerbrochenes Glas inszenieren.

Die Bedienung ist dabei intuitiv, die Effekte können einfach durch Ziehen platziert werden.

Uns gefallen die vielen Filter von "Mirror Lab", welche selbst in der kostenlosen Android-Anwendung unendlich viele Möglichkeiten zum Experimentieren bieten.

Diese App ist kein unverzichtbares Bildbearbeitungs-Tool, macht aber viel Spaß.

 

Top 3 Pros:

- Selbst in der Free-Version unzählige Möglichkeiten

- Einfache, intuitive Bedienung

- Interessante Ergebnisse

 

Top 3 Cons:

- Effekte teilweise zu extrem, dass vom originalen Foto kaum etwas übrig bleibt

- Der Preis von 6,99 € ist relativ hoch

- Kein png-Export in der Free-Version möglich

 

Preis: kostenlose Version für Android, Vollversion 6,99 €

Hersteller: Ilixia