Bayerns Meistertrainer Pal Csernai ist tot | Sport-News | DW | 03.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Bayerns Meistertrainer Pal Csernai ist tot

Bayern Münchens früherer Trainer Pal Csernai ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Mit den Bayern gewann der Ungar zwischen 1978 und 1983 zwei Meistertitel. Csernai galt als Pionier der Raumdeckung.

Sein Markenzeichen war der Seidenschal. "Der gehörte halt bei mir dazu", sagte Pal Csernai einmal. "Das war nicht meine Erfindung, nur für den Fußball war es damals etwas Außergewöhnliches." Gleiches galt auch für seine Taktik, genannt das "Pal-System", eine Mischung aus Mann- und Raumdeckung. Damit führte der Ungar zwischen 1978 und 1983 Rekordmeister Bayern München zu zwei deutschen Meisterschaften und einem Triumph im DFB-Pokal. 1982 erreichte er mit den Bayern das Finale des Europapokals der Landesmeister, des Vorläufers der heutigen Champions League. In Rotterdem verloren die Münchner jedoch gegen den englischen Club Aston Villa mit 0:1.

Reise durch den Weltfußball

Nach seiner Entlassung beim FC Bayern reiste Csernai durch die Welt mit Trainerstationen in Griechenland, Portugal, Deutschland (Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC), der Türkei, der Schweiz, Ungarn und als Nationaltrainer von Nordkorea. 1995 ging er in den Ruhestand und lebte fortan in Budapest. "In erster Linie pflege ich mich, ich gehe in die Sauna, in Thermalbäder", sagte er einmal. "Und natürlich schaue ich Fußball. Im Stadion nicht, aber am Wochenende im Fernsehen: England, Italien und die Bundesliga". Am Sonntag (01.09.2013) starb Pal Csernai in der ungarischen Hauptstadt nach langer Krankheit. Der Mann mit dem Seidenschal wurde 80 Jahre alt.

sn/jw (dpa, sid)