Bald Friede zwischen Apple und Samsung? | Aktuell Wirtschaft | DW | 09.01.2014
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Wirtschaft

Bald Friede zwischen Apple und Samsung?

Die Elektronik-Riesen starten einen neuen Versuch, um ihren festgefahrenen Patentstreit zu beenden. Nach einem Treffen ranghoher Juristen beider Seiten setzen sich nun die Firmenchefs bis Mitte Februar an einen Tisch.

In dem seit Frühjahr 2011 anhaltenden regelrechten Patentkrieg mit mehr als 50 Klagen in diversen Ländern haben Apple und Samsung nun einen Vermittler eingeschaltet. Unter Leitung des Mediators soll es bis zum 19. Februar ein Treffen der Firmenchefs Tim Cook und Oh-Hyun Kwon geben, wie beide Unternehmen bekannt gaben. Zuvor hatte es entsprechenden Druck des im Patentstreit zuständigen Gerichts in Kalifornien gegeben.

In dem Konflikt hatte zunächst Apple juristische Schritte eingeleitet, weil es Technik und Design von iPhone und iPad-Tablet durch Samsung kopiert sah. Dann konterten die Südkoreaner mit eigenen Vorwürfen, die sich vor allem auf technische Patente bezogen.

Neuer Prozess im März?

Zwei vorherige vom Gericht angeordnete Gesprächsrunden waren erfolglos geblieben. Im März soll ein zweiter großer Patentprozess in Kalifornien beginnen. Im ersten Verfahren hatte Apple von den Geschworenen Schadenersatz von zuletzt nahezu einer Milliarde US-Dollar zugesprochen bekommen. Samsung - mit Abstand nach wie vor die Nummer eins auf dem Smartphone-Markt - geht aber noch weiter dagegen vor.

se/wl (ape, dpa, afpe)