Aubameyang schießt Arsenal ins Endspiel | Sport | DW | 09.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa League

Aubameyang schießt Arsenal ins Endspiel

Der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang wird auch im Rückspiel beim FC Valencia zum Matchwinner des FC Arsenal. Die Londoner stehen zum ersten Mal seit 13 Jahren wieder in einem europäischen Endspiel.

Der FC Arsenal hat dank seines Stürmerstars Pierre-Emerick Aubameyang zum ersten Mal seit 13 Jahren den Einzug in ein europäisches Endspiel geschafft. Eine Woche nach dem 3:1-Sieg im Halbfinal-Hinspiel der Europa League siegten die Londoner um Ex-Weltmeister Mesut Özil im Rückspiel beim FC Valencia 4:2 (1:1). Die Gunners treffen am 29. Mai in Baku auf ihren Stadtrivalen FC Chelsea, der Eintracht Frankfurt mit 4:3 im Elfmeterschießen bezwang. Nach Verlängerung hatte es in London 1:1 (1:1, 1:0) gestanden.

Der frühere Dortmunder Aubameyang mit einem Dreierpack (17., 69., 89. Minute) und Alexandre Lacazette (50.) waren erneut die Matchwinner - beide hatten bereits im Hinspiel getroffen. Kevin Gameiro (11., 58.) erzielte die beiden Treffer für Valencia, das zuvor die letzten acht Heimspiele in der Europa League gewonnen hatten.

sn/dvo (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt