Armel Bella Kotchap: Ein Toptalent beim DFB auf Probe | Sport | DW | 21.09.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Nations League

Armel Bella Kotchap: Ein Toptalent beim DFB auf Probe

Armel Bella Kotchap ist Neuling bei der Nationalmannschaft. Der Deutsch-Kameruner durchlebt gerade einen rasanten Karriereaufschwung. Beim DFB spielt er aber erstmal zur Probe vor.

Armel Bella Kotcha beim Training der deutschen Nationalmannschaft

Ein vielversprechendes Talent im DFB-Nationalteam: Armel Bella Kotchap

Hansi Flick hatte ein wenig Glück. Denn seine Telefonnummer war dem Adressaten nicht bekannt. Und wer geht schon ans Telefon, wenn eine unbekannte Nummer anruft? Armel Bella Kotchap drückte dennoch auf die grüne Annahmetaste seines Handys. Und bekam fast einen kleinen Schreck, als er hörte, wer sich am anderen Ende der Leitung meldete. "Ich habe mich sehr gewundert", sagte der 20-Jährige. "Aber ich habe mich auch sehr gefreut."

Flick lud Bella Kotchap zum Nationalmannschaftslehrgang vor den abschließenden Spielen der Nations-League-Gruppenphase ein. Am Freitag trifft das deutsche Team in Leipzig auf Ungarn, bevor es Montag gegen England geht (jeweils 20.45 Uhr MESZ).

Armel Bella Kotchap dürfte vor allem den Fußball-Interessierten bekannt sein, die im vergangenen Jahr den damaligen Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum verfolgt haben. Dort machte Bella Kotchap seine ersten Schritte in der deutschen Eliteklasse - und entwickelte sich sofort zum Stammspieler. Der 1,90 Meter große Innenverteidiger trug mit seiner robusten, körperlich intensiven Spielweise dazu bei, dass Bochum souverän den Klassenerhalt schaffte.

Sohn eines kamerunischen Nationalspielers

Nach nur 22 Bundesliga-Einsätzen folgte bereits ein Angebot des englischen Premier-League-Klubs FC Southampton. Der deutsche U-21-Nationalspieler wechselte für eine Ablösesumme von elf Millionen Euro zum Team des österreichischen Trainers Ralph Hasenhüttl auf die britische Insel. "Wenn man sich seine physischen Qualitäten anschaut, dann passt er perfekt in die Premier League. Darauf haben wir gehofft", sagte Hasenhüttl. Auch bei den "Saints" hat sich Bella Kotchap bereits zum Stammspieler entwickelt. Seine Karrierekurve zeigt steil nach oben.  

Armel Bella Kotcha vom VfL Bochum mit einer Grätsche gegen Stuttgarts Omar Marmoush

Wuchtiger Einsatz war das Markenzeichen von Armel Bella Kotchap (r.) schon beim VfL Bochum

Bella Kotchap wurde im Dezember 2001 in Paris geboren. Er ist der Sohn des ehemaligen kamerunischen Nationalspielers Cyrille Florent Bella, der selbst elf Jahre lang in Deutschland spielte. Durch die Nationalität seines Vaters besitzt Armel auch die kamerunische Staatsbürgerschaft. Nachdem sich seine Familie in der Kleinstadt Neuss nahe Düsseldorf niedergelassen hatte, begann Bella Kotchap zielstrebig, an seiner Karriere zu arbeiten. Von einem Neusser Ortsteilverein ging er zunächst zu Borussia Mönchengladbach, um später zum MSV Duisburg und dann nach Bochum zu wechseln. Nun ist er auf der ganz großen Bühne angekommen. 

Baustein für die EM 2024

"Ich bin der Jüngste hier und habe noch sehr viel zu lernen", sagte Bella Kotchap noch etwas schüchtern bei seiner Ankunft im Teamquartier des DFB in Gravenbruch nahe Frankfurt am Main. Hansi Flick begründete die überraschende Nominierung zum einen aus sportlicher Sicht. "Armel Bella Kotchap hat zuletzt sehr gute Leistungen in Southampton gezeigt, hat sich sehr gut entwickelt. Wir haben uns deshalb entschieden, ihn uns eine Woche anzusehen", sagte der Bundestrainer.

Southamptons Armel Bella Kotcha setzt sich im Kopfballduell gegen Scott McTominay von Manchester United durch

In null Komma nichts zum Stammspieler beim FC Southampton: Armel Bella Kotchap (Mitte)

Das WM-Turnier in Katar dürfte für den Neu-Nationalspieler wahrscheinlich zu früh kommen. Für die Zukunft des DFB-Teams ist Bella Kotchap allerdings eine ernstzunehmende Option. Bei der Europameisterschaft in Deutschland 2024 benötigt Flick ein konkurrenzfähiges Team. Das Casting dafür hat längst begonnen. "Für uns ist auch wichtig, was kommt nach der WM", sagte Flick.

Gegen die besten Angreifer

In den Tagen von Gravenbruch will Bella Kotchap das DFB-Trainerteam erstmal mit seinen Trainingsleistungen überzeugen. "Ich spiele hier mit Spielern, die auf ganz hohem Niveau spielen", sagt der Neuling fast schon etwas zu brav. Denn in der Premier League hat er es Woche für Woche mit den besten Angreifern Europas zu tun. Bella Kotchap will seine Zeit beim DFB jedenfalls genießen: "Ich bin stolz darauf, hier zu sein." Der 20-Jährige wird künftig wohl noch häufiger die Chance bekommen, sich und sein fußballerisches Können im Kreise der Nationalmannschaft zu zeigen.