50 Jahre Lavalampe | Euromaxx- Leben und Kultur in Europa | DW | 26.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

50 Jahre Lavalampe

Die Lavalampe ist eine britische Designikone. Für viele ist sie bloßes Hippie-Accessoire oder Sixties-Relikt. Doch die Lavalampe überraschte schon in den Neunzigerjahren mit einem Comeback - und 50 Jahre nach ihrer Erfindung wird sie immer noch produziert.

Video ansehen 03:40
Jetzt live
03:40 Min.

Erfunden wurde die Lavalampe 1963 von Edward Craven Walker, der unter anderem Pilot im Zweiten Weltkrieg war - und ein Exzentriker. Die zündende Idee, aus der später die Mathmos-Lavalampe hervorgehen sollte, kam Edward Craven Walker in einem Pub in Dorset. Inspirationsquelle bot eine Eieruhr. Für die ursprünglichen Modelle verwendete er Orangensaft-Flaschen. Die ersten Modelle wurden sofort ein Erfolg und zählten zu den bestimmenden Produkten der Swinging Sixties. In den Neunzigerjahren erlebte sie ein Comeback und eroberte erneut die Wohn- und Schlafzimmer. Bis heute wurden mehr als eine Million Mathmos-Produkte hergestellt und an Kunden in der ganzen Welt exportiert.