360° WohnTräume - Haus Schminke in Löbau, Deutschland | Euromaxx | DW | 18.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Von Traumhäusern und Hausträumen

360° WohnTräume - Haus Schminke in Löbau, Deutschland

Einmal pro Monat stellt Euromaxx exklusive WohnTräume vor: Häuser, Wohnungen und Apartments in ganz Europa. Das von Hans Scharoun entworfene Haus Schminke, ein Klassiker der Moderne, steht im sächsischen Löbau.

Privatkonzert, Haus Schminke, Löbau, Sachsen ( Marcel Schröder )

Haus Schminke, entworfen von Hans Scharoun

Das Anfang der 1930er Jahre für die Unternehmerfamilie Schminke gebaute Haus war das Lieblingsobjekt des deutschen Architekten Hans Scharoun.

360°-Video von Haus Schminke

Farbige Bullaugen, der Balkon eine Kommandobrücke, die Außentreppe ähnlich einer Reling - der aus Bremen stammende Architekt Hans Scharoun (1893-1972) schuf mit seinem schiffsartigen Bauwerk einen Meilenstein in der Architekturgeschichte der Moderne. Der Volksmund spricht vom "Nudeldampfer", denn Fritz und Charlotte Schminke, die Bauherren, sind Nudelfabrikanten.

Machen Sie einen Rundgang in 360° durch das Haus Schminke!

Dazu müssen Sie keine App herunterladen, sondern können sich die 360º-Experience bequem über Ihren Browser (Chrome oder Firefox) anschauen.

 

Und so geht's:

  1. Klicken Sie auf das Play-Symbol der 360º-Experience oben.
  2. Schließen Sie Kopfhörer an machen Sie den Ton an.
  3. 360º-Geschichte erleben, entweder über
  4. Magic-Windows Modus auf Ihrem PC oder Smartphone
  5. Auf das Cardboard-Icon klicken und ihr Smartphone ins Cardboard stecken
  6. Auf das Cardboard-Icon klicken und ihre VR-Brille (Oculus oder HTC Vive) anschließen

 

Familienfreundliches Wohnen

Die Schminkes wünschen sich 1930 von dem Architekten ein praktisches und leicht zu bewirtschaftendes, modernes Wohnhaus für zwei Eltern, vier Kinder und gelegentlich ein bis zwei Gäste.

In engem Kontakt mit den Bauherren entwickelt Hans Scharoun einen Entwurf, der möglichst genau den Bedürfnissen der künftigen Bewohner entspricht. Das Haus Schminke gilt seit seiner Fertigstellung 1933 als Schlüsselwerk des sogenannten Organischen Bauens und ist eines der familienfreundlichsten Wohnhäuser seiner Zeit.

Kinderparadies im Nudeldampfer

Hans Scharoun plant das Haus Schminke aus der Perspektive seiner jüngsten Nutzer: So sind die Fenster im Spielbereich in der zentralen Eingangshalle so niedrig, dass die vier Kinder mühelos hinaus- und hineinklettern können. Überhaupt dient die zentrale Halle gleichermaßen als Wohn-, Ess- und Kinderbereich, hier spielt sich das gesamte Familienleben ab. Die Küche ist - ähnlich einer modernen Einbauküche - ein Raum der kurzen Wege. Möbel und Einbauschränke zeugen von dem Wunsch nach Modernität und Funktionalität.

Mit seinen gerundeten Dächern, Balkonen und Balustraden, die an einen Ozeandampfer erinnern, hat das Haus nicht nur Architekturgeschichte geschrieben, sondern wurde von Hans Scharoun selbst als "das Liebste" seiner Häuser angesehen und gilt als Gegenstück zur damaligen, rechtwinkligen Bauhaus-Moderne.

Zwölf Jahre lebt die Familie in der Löbauer Kirschallee 1b direkt neben dem Fabrikgelände, bis 1945 das sowjetische Militär das Haus beschlagnahmt und Fritz Schminke enteignet. Danach wird das Gebäude als Erholungsheim der FDJ, Pionierhaus und Freizeitzentrum genutzt. 

Zwischen 1999 und 2000 wird das Haus umfassend saniert und in seinem Originalzustand weitestgehend wiederhergestellt. Im Mai 2009 übernimmt die Stiftung Haus Schminke die Trägerschaft. Von Dienstag bis Sonntag kann der Löbauer Nudeldampfer besichtigt werden und auch Übernachtungen sind möglich.

 

Die Redaktion empfiehlt