17.11.2018 – Langsam gesprochene Nachrichten | Nachrichten | DW | 17.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Langsam gesprochene Nachrichten

17.11.2018 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Samstag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

Audio anhören 07:05

Nachrichten von Samstag, 17.11.2018 – langsam gesprochen als MP3

Laut CIA befahl saudischer Kronprinz Khashoggi-Mord

Der US-Auslandsgeheimdienst CIA kommt nach Medienberichten zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman die Tötung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi angeordnet hat. Die CIA sei zu dieser Schlussfolgerung gekommen, nachdem sie mehrere Quellen ausgewertet habe. Darunter sei ein Telefongespräch zwischen dem Bruder des Kronprinzen, Khalid bin Salman, und Khashoggi, berichtete die "Washington Post" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Ob der Prinz, der saudischer Botschafter in den USA ist, von den Mordplänen gewusst habe, sei unklar.

 

UN-Sondergesandter plant Jemen-Gespräche in Schweden

Unter Vermittlung der Vereinten Nationen sollen die Konfliktparteien im Jemen in Kürze Friedensgespräche in Schweden führen. Sowohl die von Saudi-Arabien unterstützte jemenitische Regierung als auch die Huthi-Rebellen hätten ihm versichert, dass sie zu Gesprächen über eine Beendigung des Bürgerkriegs bereit seien, sagte der UN-Sondergesandte für den Jemen, Martin Griffiths, dem UN-Sicherheitsrat in New York. Kommende Woche werde er zur Vorbereitung in die von den Huthi-Rebellen kontrollierte Hauptstadt Sanaa reisen. Die Beratungen in Schweden sollen noch in diesem Jahr beginnen.

 

Asien-Pazifik-Gipfel beginnt in Papua-Neuguina

Im Inselstaat Papua-Neuguinea hat ein Gipfeltreffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft APEC begonnen. Die Präsidenten der USA und Russlands, Donald Trump und Wladimir Putin, lassen sich vertreten, anders als Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping. Dieser sprach vor dem Treffen von "großen Entwicklungsmöglichkeiten" in der Pazifik-Region. In den 21 APEC-Ländern lebt etwa die Hälfte der Weltbevölkerung. Seit der Gründung 1989 gibt es Planungen, ein riesiges Freihandelsabkommen zu schaffen. Dieses Ziel ist seit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump wegen dessen protektionistischer Wirtschaftspolitik in weite Ferne gerückt.

 

Argentinisches U-Boot ein Jahr nach Verschwinden geortet

Die US-Firma Ocean Infinity hat das Wrack des vor einem Jahr verschollenen argentinischen U-Boots "ARA San Juan" im Atlantik entdeckt. Das teilte die argentinische Armee auf Twitter mit. Im November 2017 hatte die 44-köpfige Besatzung per Funkspruch einen Kurzschluss und ein Feuer an Bord gemeldet. Kurz darauf ereignete sich im Südatlantik eine Explosion. Die argentinische Marine hatte die Suche nach dem Wrack, an der sich zunächst 13 Länder beteiligten, nach einigen Wochen aus Kostengründen eingestellt. Nach monatelangen Protesten von Angehörigen wurde sie im September wieder aufgenommen.

 

Oscar-Preisträger William Goldman ist tot

Der US-Drehbuchautor und Oscar-Preisträger William Goldman ist gestorben. Wie die "Washington Post" und andere Medien unter Berufung auf Goldmans Tochter Jenny berichteten, starb der Autor im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung und einer Lungenentzündung in seinem Haus in New York. Goldman hatte die Vorlagen für Hollywood-Klassiker wie "Die Unbestechlichen", "Der Marathon-Mann" und "Butch Cassidy und Sundance Kid" geliefert. Der 1931 im US-Staat Illinois geborene Autor, der vor seiner Hollywood-Karriere Literatur studierte, schrieb zudem zahlreiche Romane.

 

Fußball-Nationalmannschaft in B-Liga der Nations-League abgestiegen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in Europas Fußball nur noch zweitklassig. Durch den 2:0-Sieg der Niederlande gegen Frankreich in Rotterdam ist die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw schon vor ihrem abschließenden Spiel am Montag gegen die Niederlande definitiv Letzter der Gruppe 1 in der Nations-League. Bei der nächsten Auflage des Wettbewerbs im Jahr 2020 muss Deutschland in der zweiten Division antreten und könnte dann als Gruppensieger die Rückkehr in die A-Liga schaffen. Löw hatte schon vor der Partie betont, dass ein Abstieg für ihn "kein Weltuntergang" wäre.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema