03.10.2018 – Langsam gesprochene Nachrichten | Nachrichten | DW | 03.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Langsam gesprochene Nachrichten

03.10.2018 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Mittwoch – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

Audio anhören 05:36

Nachrichten von Mittwoch, 03.10.2018 – langsam gesprochen als MP3

Bürger und Politiker feiern Tag der Deutschen Einheit in Berlin

In Berlin finden an diesem Mittwoch die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Der Regierende Bürgermeister und amtierende Bundesratspräsident Michael Müller empfängt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie Vertreter von Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat und Bundesverfassungsgericht im Roten Rathaus. Anschließend stehen ein Gottesdienst im Berliner Dom und ein Festakt in der Staatsoper auf dem Programm. Die Bevölkerung ist eingeladen, auf dem Bürgerfest zwischen Bundestag und Straße des 17. Juni mitzufeiern. Den Abschluss bildet am Abend ein Konzert vor dem Brandenburger Tor.

 

Vorwurf der Steuerhinterziehung gegen Trump

US-Präsident Donald Trump soll nach Angaben der "New York Times" in einen Steuerbetrug verwickelt sein. Nach Angaben der Zeitung haben Trump und seine Geschwister in den 90er Jahren ihren Eltern dabei geholfen, Steuerzahlungen zu umgehen. Sie hätten unter anderem eine Scheinfirma gegründet, um Millionen von Dollar in angebliche Geschenke ihrer Eltern zu stecken. Zudem soll der Wert der Immobilien der Eltern um Hunderte Millionen Dollar herabgesetzt worden sein. Die Zeitung zitiert aus mehr als 200 Steuererklärungen und Finanzunterlagen. Trumps Anwalt wies den Bericht als falsch zurück.

 

Macron akzeptiert Rücktritt seines Innenministers

Frankreichs Staatschef Macron hat nun doch den Rücktritt seines Innenministers Gérard Collomb angenommen. Das teilte der Elysée-Palast in Paris in der Nacht mit. Zugleich habe der Präsident Premierminister Philippe gebeten, sich vorübergehend um das Innenressort zu kümmern. Collomb will wieder Bürgermeister von Lyon werden und hat deswegen die Regierung verlassen. Der frühere Sozialist ist ein Macron-Vertrauter der ersten Stunde: Er unterstützte den sozialliberalen Politiker maßgeblich beim Aufbau seiner Bewegung "En Marche" und im Präsidentschaftswahlkampf.

 

Polizei räumt letztes Baumhaus im Hambacher Forst

Im Hambacher Forst hat die Polizei das letzte Baumhaus von Kohlegegnern geräumt. Die Räumungsmaßnahmen seien allgemein beendet, sagte ein Polizeisprecher. Insgesamt seien in den vergangenen knapp drei Wochen 86 Baumhäuser geräumt und abgebaut worden, teilte die Polizei mit. Zur Vorbereitung der ab Oktober geplanten Baumrodungen begann der Energiekonzern RWE mit dem Bau eines kleineren Grabens und anderer Absperrungen rund um den Hambacher Forst. Diese sollten "auch aus Sicherheitsgründen" deutlich machen, wo das Betriebsgelände beginne, sagte ein Unternehmenssprecher in Essen.

 

Fußball: Bayern München nur Unentschieden gegen Ajax Amsterdam

Nach zuletzt zwei Bundesliga-Spielen ohne Sieg ist der FC Bayern München auch in der Champions League nicht über ein 1:1 gegen Ajax Amsterdam hinausgekommen. Die Münchner verpassten damit auch den Sprung an die Tabellenspitze und bleiben hinter den Niederländern Zweiter. Zuvor hatte 1899 Hoffenheim bei seiner Heimpremiere in der Champions League eine Niederlage gegen Manchester City kassiert. Der Bundesligist verlor gegen den englischen Meister 1:2.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema