Ägypten erleichert über klares Urteil | Fokus Nahost | DW | 12.11.2009
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Nahost

Ägypten erleichert über klares Urteil

Ägypten begrüßt Urteil gegen den Mörder von Marwa El-Sherbini +++ Buchtip: Mensch bleiben in Gaza +++ Ein Thüringer Gastwirt im Nordirak

Prozess gegen Sherbini-Mörder (Foto: dpa)

Gestern wurde der Mörder von Marwa El-Sherbini zu lebenslanger Haft verurteilt

Gestern wurde der Mörder von Marwa El-Sherbini zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er die Ägypterin im Juli in einem Dresdener Gerichtssal niedergestochen hatte. Der Fall hatte damals in Ägypten für große Aufregung und Verstimmungen zwischen Deutschland und Ägypten gesorgt. Die Kairoer Journalistin Amira El-Ahl berichtet über die Reaktionen auf das Urteil

"Mensch bleiben in Gaza"

Wer irgendwie konnte, der versuchte zu fliehen, als Ende letzten Jahres Israel den Gaza-Streifen angriff. Doch Vittorio Arrigoni tat das Gegenteil: der Italiener blieb - als menschliches Schutzschild begleitete er zum Beispiel Krankentransporte. Über seine Zeit in Gaza hat er jetzt ein Buch veröffentlicht.

"Die DDR war mir zu eng"

Viele Menschen aus den sogenannten sozialistischen Bruderstaaten sind früher in die DDR gekommen - doch der Weg in die umgekehrte Richtung war selten. Gunter Völker ist ihn gegangen - mit Thüringer Bratwurst und deutschem Bier beglückt der Restaurantbesitzer seither Krisengebiete - über Kosovo und Kabul ist er inzwischen im Irak gelandet.

Redaktion: Sarah Mersch / Stephanie Gebert

  • Datum 12.11.2009
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/KUgx
  • Datum 12.11.2009
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/KUgx