1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reisen und Genießen

Wiederentdeckte Hamam-Tradition

Wellness auf die harte Tour gibt es in einem Hamam in Istanbul, Ostalgie auf deutschen Straßen bei der Trabi-Safari in Berlin und ein unvergleichliches Hotel auf dem Pariser Montmartre will weg vom Einheitslook.

Moschee in Istanbul (1990)

Nicht nur Moscheen, sondern auch Badehäuser locken Touristen in die Türkei

Einst war Istanbul mit Badehäusern, den Hamamen übersät – bis schließlich auch in die türkischen Haushalte fließendes Wasser kam. Dann wurden viele Hamame zu Geschäften oder Lagerhäusern umfunktioniert, oder sie verfielen. Heute entdecken nicht nur Türken, sondern auch Touristen die Hamam-Tradition wieder. Fokus Europa-Reporter Gunnar Köhne hat den Cemberlitas-Hamam von Istanbul besucht, ein osmanisches Badehaus, das 420 Jahre alt ist.

Weitere Themen der Sendung am 16.01.2009 um 22:15 UTC:

Zu den DDR-Zeiten waren sie das Sehnsuchtsobjekt vieler Bürger, dann sind sie in die Vergessenheit geraten, mittlerweile sind sie wieder cool – die Trabis. Stadtrundfahrten im Trabant gelten heute als trendiger Zeitvertreib für Touristen in Berlin. Eine Sightseeing-Tour mit dem Urtier aus den Zeiten des untergegangenen Sozialismus macht für uns Philipp Börger.

Hotel Ritz, Hilton oder Kempinski – die Liste von Luxushotels ist lang. Sie sind schick, sie sind teuer, aber auch anonym und unpersönlich. Vor allem Geschäftsleute oder Künstler, die viel auf Reisen sind, finden es immer langweiliger in den großen Hotelketten abzusteigen. Extravagante Hotels der anderen Art sind daher im Kommen, besonders in Paris. Sandra Dorn stellt eins davon vor – das Hotel Particulier Montmartre, wo jede einzelne Suite von einem zeitgenössischen Künstler ausgestattet ist.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema