1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

"Searching for Sugar Man"-Regisseur Bendjelloul ist tot

Bekannt wurde Malik Bendjelloul mit der Oscar-Auszeichnung für seinen Dokumentarfilm "Searching for Sugar Man". Nun starb der Schwede überraschend im Alter von 36 Jahren. Zur Todesursache äußerte sich jetzt sein Bruder.

Malik Bendjelloul / Searching for Sugar Man (Foto: reuters)

Filmemacher Bendjelloul wurde nur 36 Jahre alt

Der schwedische Regisseur und Oscar-Preisträger Malik Bendjelloul ist überraschend im Alter von 36 Jahren gestorben. Der Dokumentarfilmer nahm sich das Leben, wie sein Bruder Johar Bendjelloul am Mittwoch der Zeitung "Aftonbladet" sagte. "Ich kann bestätigen, dass er an Despressionen litt". Malik Bendjelloul war am Dienstag (13.05.2014) in Stockholm tot aufgefunden worden sein.

Bendjelloul hatte 2013 für seinen Film "Searching for Sugar Man" den Oscar für die beste Dokumentation gewonnen. Damit konnte zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten wieder ein schwedischer Film die begehrte Trophäe einheimsen. In seinem Film zeichnet der Regisseur die Geschichte des US-Folksängers Sixto Rodriguez nach, der in seiner Heimat unbekannt blieb, aber in Südafrika mit seinen Alben in den 1970er Jahren großen Erfolg hatte. Südafrikanische Fans spürten den verschollenen Musiker später in Detroit auf.

Der Filmemacher Bendjelloul stammte aus der südschwedischen Stadt Ystad. Dort kam er 1977 als Sohn eines algerischen Vaters und einer schwedischen Mutter zur Welt.

ds / chr (DPA/AFP)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links