1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Schumacher-Homepage wird reaktiviert

Am Donnerstag wird die Homepage von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher neu gestartet. Sie soll Fans, die an seinem Schicksal Anteil nehmen, eine Heimat geben. Der Tag der Freischaltung ist mit Bedacht gewählt.

Die Homepage von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird am Donnerstag zum 20. Jahrestag von Schumachers erstem WM-Triumph neu gestartet. "Der 13. November 1994 ist ein besonderer Tag in der Karriere von Michael Schumacher - vor 20 Jahren gewann er als erster Deutscher den Weltmeistertitel in der Formel 1, seinen ersten von sieben Titeln", heißt es in einem Statement von Schumachers Management. "Die Homepage soll den vielen Fans weltweit, deren Anteilnahme nach seinem Unfall noch immer ungebrochen ist, eine Heimat geben", schrieb Schumachers Managerin Sabine Kehm in einer Pressemitteilung und kündigte einen eigenen Fan-Bereich mit Twitter-Nachrichten an.

Zum gesundheitlichen Zustand von Schumacher machte Kehm keine Angaben. Der mittlerweile 45 Jahre alte Ex-Pilot war am 29. Dezember 2013 in Méribel beim Skifahren verunglückt. Er hatte ein schweres Schädel-Hirntrauma erlitten. Nach Monaten im künstlichen Koma befindet sich Schumacher seit Anfang September wieder zu Hause am Genfer See. Dort setzt er seine langfristige Rehabilitation fort. Bislang steht auf der Homepage eine Danksagung von Schumachers Familie für die riesige Anteilnahme.

WM-Sieg nach Crash-Finale

Michael Schumacher jubelt am 13.11. 1994 in Adelaide über seinen ersten WM-Titel (Foto: dpa)

Vor 20 Jahren gewann Michael Schumacher seinen ersten von insgesamt sieben WM-Titel

Vor 20 Jahren ging Schumacher mit einem Punkt Vorsprung auf seinen ärgsten Konkurrenten Damon Hill in das letzte Saisonrennen in Adelaide. In der 36. Runde kam Schumacher - vor Hill liegend - von der Strecke ab und touchierte mit seinem Benetton die Streckenmauer. Er kehrte aber zurück auf den Asphalt. Hill versuchte, sich direkt in der nächsten Kurve innen vorbeizuschieben. Die Wagen berührten sich, Schumachers Auto hob ab, und landete in den Reifenstapeln. Hill konnte weiterfahren - aber auch nicht mehr lange. Die WM war entschieden. "Schumi" war zum ersten Mal Weltmeister, musste sich aber wegen der Art und Weise seines Erfolges harsche Kritik gefallen lassen.

asz/sn (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links