1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Michael Schumacher hat die Reha-Klinik verlassen

Die Rehabilitation von Michael Schumacher wird von sofort an zu Hause fortgesetzt. Dies teilte das Management des bei einem Ski-Unfall Ende 2013 schwer verletzten Formel-Eins-Rekordweltmeisters mit.

Michael Schumacher habe "in den vergangenen Wochen und Monaten der Schwere seiner Verletzung entsprechend Fortschritte gemacht, aber es liegt weiterhin ein langer und harter Weg vor ihm", teilte Managerin Sabine Kehm mit.

Schumacher hatte bei einem Skiunfall am 29. Dezember 2013 im französischen Meribel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und war in der Uniklinik Grenoble in ein künstliches Koma versetzt worden. Ende Januar war die Aufwachphase eingeleitet worden.

Von Grenoble nach Lausanne

Im Juni teilte Kehm mit, dass der 45-Jährige nicht mehr im Koma liege. Seither war Schumacher in der Uniklinik von Lausanne behandelt worden.

Kehm bat in der Mitteilung auch darum, die Privatsphäre der Familie Schumacher zu respektieren und "auch von Spekulationen über Michaels Gesundheitszustand abzusehen".

wl/mm (dpa, sid)