1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ex-Beatle George Harrison gestorben

Ex-Beatle George Harrison ist seinem Krebsleiden erlegen. Der 58-jährige starb in den USA an den Folgen eines Hirntumors.

default

George Harrison in London im Mai 1998

Der frühere Gitarrist und Songschreiber der berühmten Liverpooler Band war noch zu Beginn des Monats in New York operiert worden. Er litt seit 1997 an Krebs. Harrison hinterlässt seine Frau Olivia und seinen 23 Jahre alten Sohn Dhani.

Harrison war 1997 erstmals wegen Kehlkopfkrebs operiert worden. Die Ärzte erklärten ihn anschließend für geheilt. Im März dieses Jahres musste dem früheren starken Raucher ein Tumor aus der Lunge entfernt werden. Schon als er sich Anfang Juli einer Strahlenbehandlung unterzog, kursierten in der Presse Gerüchte, Harrison werde den Kampf gegen Krebs bald verlieren.

Harrison galt als der zurückhaltendste der vier Beatles. Einige der bekanntesten Hits der britischen Pop-Band wie "Here comes the sun" und "While my Guitar Gently Weeps" stammten jedoch aus seiner Feder. Nach dem Auseinanderbrechen der Beatles 1970 hatte Harrison eine Solo-Karriere angetreten. Zu seinen bekanntesten Solo-Hits gehört "My Sweet Lord".

Vor eineinhalb Jahren überlebte der prominente Musiker und Produzent nur knapp einen Anschlag, als ein flüchtiger Häftling ihm in seinem Haus auflauerte und zehn Mal in die Lunge stach. Der Täter wurde von Harrisons Frau Olivia überwältigt, die ihn mit einer Lampe niederschlug. (pg)

Die Redaktion empfiehlt