Ataque desde el interior - Los planes golpistas de las unidades militares ultraderechistas | Primer plano | DW | 07.07.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Primer plano

Ataque desde el interior - Los planes golpistas de las unidades militares ultraderechistas

Los planes de estas facciones ultraderechistas para derrocar el Gobierno alemán estaban mucho más avanzados de lo que se sospechaba. El autor del reportaje, Dirk Laabs, prueba que dichos grupos habían acumulado ilegalmente armas y municiones para ejecutar sus propósitos cuando llegase el llamado "Día X”.

Ver el video 28:36

Um den festgesetzten Tag zu beschwören, warteten die Extremisten auf eine Krisensituation. Daher befürchtete die nationale Sicherheitsexpertin der Partei La Izquierda, Martina Renner, dass mit der aktuellen Coronavirus-Pandemie dieser Moment gekommen war. In einem Interview fuhr er fort: "Es ist ein Traum für die rechten Putschisten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie zu Hause sitzen und nichts tun." Mehrere pensionierte und aktive Mitglieder der Spezialkräfte der Staatspolizei Mecklenburg-Antepomerania wurden im Juni 2019 festgenommen. Sie wurden beschuldigt, einem der Häftlinge große Mengen Munition, einschließlich illegaler, zur Verfügung gestellt zu haben. der mutmaßliche Anführer der Gruppe, ein suspendiertes Mitglied eines Sonderkommandos der Polizei dieses Bundesstaates, Es wurden nicht nur Zehntausende von Munitionspatronen gefunden, sondern auch eine der Bundespolizei gestohlene Maschinenpistole. Nach Ermittlungen stammte die Munition von Spezialeinheiten der Polizei und der Armee, die auf dem gesamten deutschen Territorium verteilt waren. Rund 1.200 Kugeln kamen aus Nordrhein-Westfalen, und es wurde auch Munition aus Bayern identifiziert. Die zuständigen Behörden beider Bundesländer können das Verschwinden dieser Waffen jedoch nicht klären. Seit einigen Jahren wächst die Besorgnis über die Existenz von Polizisten und Soldaten mit rechtsextremer Ideologie. Ende 2019 hat der deutsche Innenminister Horst Seehofer,