1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Zu den Sternen schweifen

Wenn es in der Adventszeit früh dunkel wird, lassen sich bei klarem Himmel die Sterne am Himmel hervorragend beobachten. Die Astronomie-App SkEye hilft dabei, Planeten zu finden und Sternbilder zu identifizieren.

Während die meisten User den Polarstern auch ohne App finden könnten, wird es bei Sternbildern wie Orion oder dem Großen Bär schon anspruchsvoller. Um sie sicher zu erkennen, hält der User das Smartphone Richtung Nachthimmel. In Sichtrichtung der Smartphone-Kamera zeigt SkEye ihm den Himmel als Planetariumsansicht: mit Planeten, Sternenhaufen oder –nebeln. Wer das gewünschte Sternbild mit dem virtuellen Teleskop ranzoomt, erhält dessen Koordinaten im Display. Sie verraten auch, ob das Sternenbild gerade unter oder über der Horizontlinie steht und damit zum Zeitpunkt der Beobachtung am Nordhimmel tatsächlich sichtbar ist. Alternativ kann ein gesuchter Himmelskörper auch über Kataloge gesucht werden. In der Gratisversion der App sind dort über 1000 Sterne, Sternbilder und Planeten des Sonnenssystems aufgelistet.

Nach der aktuellen Beobachtungsposition fragt SkEye nur beim ersten Start der App. Wer später von einem anderen Ort aus beobachten will, muss den neuen Standort über das Menü manuell eintragen. Nötig sind außerdem GPS und Online-Verbindung, da die App exakte Messungen zu Zeit und Koordinaten benötigt.

Es fällt angenehm auf, dass in der Gratisversion keine Werbung den Beobachtungseindruck stört. Die Kaufversion der App bietet für 4,73 Euro einen noch größeren Sternenkatalog, der für Fortgeschrittene interessant ist. Da SkEye für Menschen, die mit Astronomie nicht so bewandert sind, anfangs gewöhnungsbedürftig ist, gibt ein englischsprachiges Tutorial, das sich schnell und einfach herunterladen lässt.

Fazit: SkEye ist eine technisch ausgereifte Planetariums-App mit sehr detaillierten Einstellungsmöglichkeiten, die dem User nach kurzer Eingewöhnung Orientierung am Himmel verschafft und Fortgeschrittenen sogar die Möglichkeit bietet, das eigene Teleskop mit dem Smartphone für die Himmelsbeobachtung aufzurüsten.

Android, kostenlos, 1,2 MB, Deutsch, Englisch, Chinesisch

Die Redaktion empfiehlt