1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Graffiti-Touren in der Hauptstadt

Berlin ist Deutschlands Kunstmetropole. Doch nicht nur in Galerien, sondern auch in vielen Straßen sind Kunstwerke zu sehen. Mithilfe der App "Street Art Archive Berlin" lassen sie sich aufspüren.

Das Herzstück der App bildet eine Karte, die auch offline verfügbar ist. Auf ihr sind Spaziergänge eingezeichnet, auf denen sich Street Art entdecken lässt. Insgesamt sechs Touren in Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg führen den User vorbei an etablierten Kunstwerken und Straßenzügen, die immer wieder neu "dekoriert" werden. Ein Untermenü liefert eine kurze Beschreibung und gibt Aufschluss über die Dauer der einzelnen Touren. "Legale Wände", an denen ohne Genehmigung gesprüht werden darf, finden sich genauso auf der Karte wie Shops für Malzubehör. Wer schon mal zu Hause einen Blick auf die Kunstwerke werfen möchte, kann das integrierte Album mit den besten Aufnahmen durchblättern. Zusätzlich informiert die App über Ausstellungen und Events zu Street Art verwandten Themen.

Im Test stellte sich "Street Art Archive Berlin" als eine solide App heraus. Die Navigation auf der Karte funktioniert problemlos. Auch die Touren und Orte sind sorgfältig ausgewählt. Insgesamt mangelt es der App aber an technischen Standards. So verfügt die Karte über keine Links und unterscheidet sich, mit Ausnahme der vorhandenen Standortanzeige, nicht vom Offlineprodukt. Inhaltlich wäre ebenfalls mehr rauszuholen gewesen. Selbst die bekannten Kunstwerke werden nicht näher beschrieben, was schade ist und mit einem geringen Aufwand verbunden gewesen wäre.

Fazit: Wer Street Art mag und mit oberflächlichen Informationen zufrieden ist, kann mit "Berlin Street Art Archive" sehenswerte Ecken der Hauptstadt entdecken.

iPhone, 1,79 Euro,144 MB, Deutsch, Englisch,