1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Vettel startet nur aus der sechsten Reihe

Der Brite Lewis Hamilton sichert sich in Melbourne im Qualifying zum ersten Rennen der Formel-1-Saison die Pole Position. Weltmeister Sebastian Vettel verpasst die Top Ten und ist anschließend enttäuscht.

"Wir haben jede Menge Aufholbedarf", sagte ein frustrierter Sebastian Vettel nach dem Abschlusstraining zum Großen Preis von Australien in Melbourne. "Wir waren heute einfach nicht gut genug." Der 26 Jahre alte Weltmeister startet am Sonntag (07.00 MEZ) von Position zwölf aus ins Rennen. Grund waren Probleme mit der Software seines neuen Red-Bull-Rennautos RB 10. Immerhin schaffte es Vettels neuer Teamkollege, der Australier Daniel Ricciardo, auf den zweiten Rang. "Das war auch

gestern

schon die große Erleichterung: der Fakt, dass Leistung in dem Auto steckt", kommentierte Vettel. "Es ist nur noch an uns, alles zusammen hinzubekommen."

100. Pole Position für Mercedes

Lewis Hamilton winkt in die Kamera (Foto: EPA/HANS KLAUS TECHT)

Pole Position: Lewis Hamilton ist zufrieden

Die Bestzeit fuhr der Brite Lewis Hamilton und verschaffte damit Mercedes die 100. Pole Position in der Formel 1. "Wir sind stolz", sagte Motorsport-Chef Toto Wolff. Der zweite Silberpfeil-Pilot Nico Rosberg startet vom dritten Platz aus ins Rennen und fand diese Position "okay". Viertschnellster war der Däne Kevin Magnussen im McLaren vor dem Spanier Fernando Alonso im Ferrari. Für dessen neuen Teamkollegen Kimi Räikkönen verlief das Qualifying ähnlich enttäuschend wie für Sebastian Vettel. Der Finne landete nur auf Rang elf und steht damit neben dem Deutschen in der sechsten Startreihe. Nico Hülkenberg wurde im Force India Siebter, Adrian Sutil fuhr im Sauber auf den 13. Startplatz.

sn/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt