1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Afrika

USA und Partner warnen vor Eingreifen in Libyen

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben kürzlich Stellungen islamistischer Milizen in Tripolis angegriffen. Nun verurteilen die USA und ihre wichtigsten europäischen Verbündeten die "Einmischung von außen".

Rauch über einem früheren Armee-Camp in der Hauptstadt Tripolis (Foto: rtr)

Rauch über einem früheren Armee-Camp in der Hauptstadt Tripolis

Die USA und europäische Partner haben vor einem militärischen Engagement in Libyen gewarnt. Die Einmischung von Außen könnte die Kluft zwischen den rivalisierenden Milizen vertiefen und den Übergang zur Demokratie schwächen, erklärten die USA, Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien in einer gemeinsamen Mitteilung. Die "Eskalation der Kämpfe und der Gewalt" werde "mit aller Stärke verurteilt". Alle Konfliktparteien in Libyen müssten einem sofortigen Waffenstillstand zustimmen.

Ägypten und VAE umgehen Washington

In der in Washington veröffentlichten Stellungnahme werden zudem "Einmischungen von außen" verurteilt, die die Spannungen in dem Bürgerkriegsland nur verschärften. Dieser Passus zielt offensichtlich auf die Luftangriffe von unbekannten Kampfflugzeugen auf Stellungen der Islamisten am Flughafen der Hauptstadt Tripolis. Ein Vertreter der US-Regierung, der anonym bleiben wollte, bestätigte nun in Washington Vermutungen, dass die Angriffe von den Vereinigten Arabischen Emiraten geflogen wurden. Die Kampfjets hätten für ihre Einsätze ägyptische Stützpunkte benutzt.

Nach Informationen der "New York Times" gab es in den vergangenen sieben Tagen zwei Angriffe. Es seien Kämpfer anvisiert worden, die versucht hätten, Tripolis unter ihre Kontrolle zu bringen.

Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate gelten als enge Bündnispartner der USA in der arabischen Welt. Laut Medienberichten handelten sie, ohne Washington über den Schritt zu informieren.

Erst am Wochenende hatten Kämpfer von Fadschr Libia (Libyens Morgendämmerung) nach tagelangen Kämpfen den Flughafen von Tripolis eingenommen. Bisher wurde der Airport von den Sintan-Milizen kontrolliert, die der Übergangsregierung nahestehen. Fadschr Libia ist eine Koalition verschiedener, vorwiegend islamistischer Kräfte. Die Miliz ist verbündet mit der radikal-islamischen Organisation Ansar al-Scharia, die in der ostlibyschen Stadt Bengasi kämpft. Bei den rivalisierenden Milizen handelt es sich um ehemalige Revolutionsbrigaden, die 2011 am Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi beteiligt waren.

se/sti (afp, rtr, dpa)